Foto: Alexander Keller

Thomas Brenner

Über mich

Bevor ich als Hochzeitsredner in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen tätig wurde, kam ich 1971 in Zwickau zur Welt. Dort habe ich bis zum 16. Lebensjahr gewohnt – mit Bruder, kirchlich sehr engagiertem Vater und ganz und gar unreligiöser Mutter. Das funktionierte immer fröhlich und hilft mir bis heute, überraschende Gemeinsamkeiten in so manchen Gegensätzlichkeiten zu entdecken. Unsere Eltern haben meinen Bruder und mich mit einer Menge Leidenschaften angesteckt: Musik(machen), Film(e machen), Skifahren, Kajakfahren. Zum Abitur ging es nach Halle an die Saale und dann für fast 10 Jahre nach Leipzig – erst Lehramtsstudium, dann Arbeit am Gymnasium. Seit Anfang der 2000er Jahre wohne ich in Dresden und bin beruflich der Bildung in allen möglichen Bereichen bis heute treu: von der Grundschule bis hin zur Arbeit als Dozent an der Uni. 2006 lernte ich meine Frau auf einem Kinokongress kennen, zum ersten gemeinsamen Weihnachten schenkte ich ihr einen selbstgemachten Minifilm und 2011 heirateten wir. Im Sommer 2016 habe ich ein Sabbatjahr beendet, in dem ich mir ganz viel Zeit für sonst immer aufgeschobene Dinge gönnte: ein Häuschen sanieren, viele Reisen nach überallhin, als Roadie auf Tour mit einem großartigen Chor, Deutschkonversation für Geflüchtete geben, in Sprachkursen in Krakow mein Polnisch auffrischen.

Lest gerne noch auf unserem Blog mehr über mich! Euer Thomas

Videoportrait

Videoportrait

Video: Million Memories; Musik: Henny Herz
Video: Privat; Musik: Susann Grossmann

Das sagen die Paare von Thomas Brenner

  • Alinde & André

    Foto: Andy Paulik

    Lieber Thomas,

    wir können es kaum in Worte fassen wie dankbar wir sind, dass wir dich gefunden haben. Wir empfinden dich als so sehr angenehm und du bist ein wirklich ganz großartiger Mensch. Danke das du uns und unsere Gäste so verzaubert hast mit deinen Worten. Es war so angenehm und unkompliziert mit dir. Das schönste war, das Gefühl zu haben, dass du mit zu unserer Familie gehörst.
    Alle Paare die dich auswählen , haben einen Glückstreffer gelandet.

    Wir drücken es auch nochmal kurz aus:

    DANKE für DICH!

    Dein KUGELMENSCH Alindré

  • Yvonne & Lars

    Foto: Kathleen Pfennig

    Lieber Thomas!

    Vom ersten Bier in unserem Wohnzimmer passte die Chemie zwischen uns Dreien. Ich glaube, die Kennlernstunde haben wir damals bei Weitem überzogen. Es folgten weitere Gespräche, mal zusammen, mal einzeln und irgendwie hat Thomas eine Rede gezaubert, die uns und unsere Geschichte wunderbar wiedergegeben hat – mit Witz, Humor, der notwendigen Ernsthaftigkeit und Liebe. Eine Trauung, die uns ewig in Erinnerung bleiben wird und bei der ich Schmerzen im Gesicht vor Lachen hatte. Viele schöne Stationen unserer gemeinsamen Reise wurden wunderbar beleuchtet, auf nicht so erfreuliche Dinge mit dem nötigen Feingefühl eingegangen und auch durch das für uns grauenvolle Thema „Eheversprechen vor allen Gästen“ hat Thomas uns galant geführt und am Ende waren wir froh, uns diese Worte gesagt zu haben.

    Das Ganze hat Thomas binnen 4 Monaten gezaubert, da wir eine sehr kurzfristig geplante Hochzeit gefeiert haben.

    Von unseren Gästen gab es nichts als positives Feedback für diese wundervolle, intime Trauung. Niemals zu vergleichen mit dem bürokratischen Akt im Standesamt, wo selbst die kleinsten Zitate Wort für Wort abgelesen werden müssen, wo hingegen Thomas seine Rede frei und souverän dargeboten hat. Immer erreichbar, immer mit einem Ratschlag oder Lebenshilfe.

    Wir hatten das Gefühl, Thomas kennt uns und unsere Geschichte in und auswendig, als hätte ein nahstehender Verwandter uns durch diese Trauung geleitet und auf unsere Wünsche ist er wunderbar eingegangen. Wir können ihn nur weiter empfehlen. Investiert Euer Geld in eine freie Trauung mit Thomas!

  • Laura & Stephan

    Foto: Greta Faßbender

    Es begann mit dem ersten Treffen in einem Café in der Dresdner Neustadt. Vom ersten Moment an war Thomas uns unglaublich sympathisch. Die Frage, sich nochmal nach einem anderen Redner umzusehen, stellte sich für uns gar nicht… Es sollte eine Entscheidung werden, die wir nicht bereuen sollten.

    Die Art, wie er in seinen Mails und Telefonaten kommunizierte, zeigte uns seine Affinität zu Sprache und seine Redegewandtheit.
    Besonderes Highlight aus unserer Sicht waren die persönlichen Gespräche in Thomas gemütlichem Wohnzimmer. Zu zweit saßen wir bis tief in die Nacht mit ihm zusammen. Zu keinem Augenblick hatten wir Scheu, uns Thomas gegenüber ganz offen zu unserer Beziehung zu äußern. Es hat sich direkt angefühlt, als würden wir uns schon ewig kennen.
    Was Thomas in den darauffolgenden Monaten aus unserem gemeinsamen Gespräch, den beiden Einzelgesprächen und den Telefonaten mit der Familie und den engsten Freunden gemacht hat, macht uns noch heute sprachlos.

    Unsere freie Trauung werden wir für immer in unserem Herzen tragen – er erzählte unsere ganz persönliche Geschichte noch einmal aus seiner Sicht mit vielen Gänsehautmomenten. Besonders charmant war hierbei wie er es verstanden hat, den emotionalen Momenten auch immer wieder humoristische Aspekte oder Zitate unserer Gespräche gegenüber zu stellen. So wechselten sich regelmäßig Tränen der Rührung mit Lachen oder Schmunzeln bei uns und unseren Liebsten ab. Eine einzigartige Zeremonie, welche komplett so war, wie wir als Brautpaar uns das erträumt haben, auch die gerührten Rückmeldungen unserer Gäste haben uns darin bestätigt, dass wir die absolut richtige Wahl getroffen haben.

    Vielen Dank Dir, lieber Thomas für die tollen Momente bei unserer Zeremonie, die beruhigenden und aufmunternden Worte im unmittelbaren Vorfeld dazu, die tollen Gespräche bei gutem Wein und Essen in Deinem Wohnzimmer… Einfach Danke, dass wir das Glück hatten, Dich bei unserer Trauung dabei zu haben.

  • Maxi & Robert

    Foto: Anne Hornemann

    Wir blicken sehr sehr gern auf unseren großen Tag zurück. Einen wesentlichen Anteil daran hat unser Trauredner Thomas. Seine natürliche und stets ehrliche Art hat uns von Anfang an das Gefühl gegeben, unsere zahlreichen privaten und persönlichen Details sind in guten Händen.

    Die Traurede wurde unter Einbeziehung unserer Verwandtschaft verfasst und ohne, dass wir vorher auch nur einen einzigen Satz aus der Rede gesehen haben, hatten wir das Gefühl, eine spannende und herzerwärmende Geschichte über uns selbst zu hören. Wobei es niemals ins kitschige abdriftete, sondern stets die Balance zwischen Witz und Rührung hielt.

    Wir können Thomas als Trauredner nur empfehlen. Er hat aus einer gewöhnlichen freien Trauung eine sehr individuelle und fröhliche Zeremonie gemacht.

  • Pegle

    Foto: Stefan Beckert

    Wir haben unsere Hochzeit sehr spontan geplant – nur ein halbes Jahr Vorbereitungszeit würden vielen Bräuten wohl den letzten Nerv rauben.

    Um so mehr Glück hatten wir, dass wir mit Thomas auf Anhieb einen Trauredner gefunden haben, der genau das liefern konnte, was wir uns vorgestellt haben: Den Höhepunkt eines wundervollen Festes zu gestalten!

    Träne um Träne flossen bei den Mamas, als er unsere gemeinsame Geschichte mit Humor und Sinn für die wichtigen Details zum Besten brachte und den Bogen zu unserem gegenseitigen Eheversprechen schlug. Die Erinnerungen an diese wunderschöne- mit der “Abfertigung” im Standesamt in keiner Weise vergleichbaren -Trauung ist tatsächlich das Gold der Ringe Wert, die wir uns für immer angesteckt haben. Wir würden jedem Paar eine freie Trauung empfehlen und mit Thomas als Redner seid ihr garantiert auf der richten Seite!

    *Pegle ist der gemeinsame Spitzname des Brautpaares.