Unsere Traurednerinnen und Trauredner für Eure freie Trauung

Uns ist wichtig, dass die Chemie zwischen den Paaren und den Rednern stimmt. Schaut Euch die Profile unserer Freien Traurednerinnen und Trauredner genau an und findet die passende Persönlichkeit für Eure Freie Trauzeremonie. Wir freuen uns auf Eure Nachricht!


Auswahl nach Region/Ort:

Foto: Martin Holzner

Johann-Jakob Wulf

Strauß & Fliege habe ich 2015 gegründet, nachdem ich 2014 meine erste freie Trauung für Freunde durchführen konnte. Als Gründer von Strauß & Fliege habe ich schon gute 100 freie Trauungen begleitet und immer eine tolle Zeit gehabt! Und ja, meine Paare auch 🙂

Foto: Herr Holzner

Carolin Wett

Mein größter Antrieb ist es, ein bewegendes „Was“ mit einem bewegenden „Wie“ zu verbinden. Es gibt soviel Gesagtes und Nichtgesagtes, was Platz haben sollte. Ich freue mich, zusammen mit Euch, dem bewegenden Moment Eurer Trauung eine Stimme zu verleihen. Meine Kreativität vermischt mit eurer Realität – darum geht es!

Foto: FrontalLight

Kjel Fiedler

Eine Trauung ist für mich stets ein ganz besonderer Moment. Zwei Menschen treffen sich, verlieben sich und gehen einen Weg voller kleiner und großer, berührender und lustiger Momente, ein Weg mit Hindernissen und merkwürdigen Augenblicken. Genau diesen Weg möchte ich noch einmal mit euch zusammen gehen und ihn liebevoll beleuchten. Denn es ist doch genau dieser einzigartige Weg, der euch zusammengeführt hat.

Foto: Moritz Maier

Marina Danner

Ich möchte mit Euch ausarbeiten, was die kleinen und großen Gefühle sind, die Euch „Ja“ sagen lassen. Welche Verbindungen es gibt, die nicht nur dazu geführt haben, dass ihr Euch kennengelernt, sondern vor allem lieben gelernt habt. Ich möchte Euch mitnehmen auf eine Reise durch Eure Liebesgeschichte.

Foto: Alina Hill

Zippora Hellweg

Als Traurednerin schöpfe ich aus einem kunterbunten Strauß, aber vor allem ist es: ein bisschen Paarcoach, ein bisschen interkulturelles Verständnis und ganz viel Warmherzigkeit. Ich verspreche Euch, dass ich mein Bestes gebe, ehrlich und echt bin. Immer mit einem liebevollen Blick auf Eure Wünsche und Bedürfnisse und in enger Abstimmung mit Euch.

Foto: Herr Holzner

Patrick Diemling

Neben der Schauspielerei moderiere ich Galas, Sommerfeste und Preisverleihungen. Ich hatte auch schon eine Sendung zum Klimaschutz im Kinderkanal. Für diese Arbeit nutze ich gerne den englischen Begriff „MC“ – Master of Ceremony. Und so verstehe ich mich auch als Trauredner: Als einer, der nicht bloß eine Rede hält, sondern als jemand, der mit Euch gemeinsam Eure Zeremonie plant und den großen Tag dann zeremoniell für Euch leitet.

Foto: Anna Härlin

Linnie von Sky

Die schönsten Liebesgeschichten schreibt das Leben: verrückt, verworren, verspielt und immer ganz und gar individuell. Euer Vertrauen ist mein Schatz – und euch mit eurer Liebesgeschichte zu begeistern mein Talent und meine Leidenschaft.

Foto: Alexander Keller

Thomas Brenner

Bevor ich als Trauredner in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen tätig wurde, kam ich 1971 in Zwickau zur Welt. Dort habe ich bis zum 16. Lebensjahr gewohnt – mit Bruder, kirchlich sehr engagiertem Vater und ganz und gar unreligiöser Mutter. Das funktionierte immer fröhlich und hilft mir bis heute, überraschende Gemeinsamkeiten in so manchen Gegensätzlichkeiten zu entdecken.

Foto: Seepia Fotografie

Katharina Sophie

Selbst wenn es kitschig klingt, aber als Hochzeitsrednerin fasziniert es mich, die Geschichte von einem Paar zu erzählen, das an der Schwelle zu etwas Neuem steht. Etwas Gemeinsamem. Etwas Großem. Und davon ein kleiner Teil zu sein, ein Stück weit diese Reise zu begleiten, ist wunderschön. Ich freue mich über jedes Paar, das sich dafür entscheidet, mich daran Teil haben zu lassen.

Foto: Privat

Dennis Elias

Was erwartet Euch bei einer freien Trauung mit mir? Für unser gemeinsames Gespräch nehme ich mir ausreichend Zeit und bin in den folgenden Monaten Euer zuverlässiger Ansprechpartner. Dieses Vertrauen soll Euch das Gefühl geben, dass es am Ende toll wird! Auch, wenn es auf dem Weg dorthin mal stressig werden kann.

Foto: Hanni Lorenz

Katharina Göbel

Von klein auf bekam ich so mit, wie wichtig Gestaltung für das menschliche Miteinander ist – ob in Form von Worten, Symbolen, zeremoniellen Begegnungen. Wie wichtig und schön es ist, seinem Gegenüber zuzuhören und gemeinsam zu erkennen, dass es in einer Geschichte immer mehr gibt als nur die eine Wahrheit.

Foto: Herr Holzner

Tobias Wollschläger

Durch einen Zufall fand ich mich als freier Trauredner wieder. Dabei entdeckte ich die Möglichkeit, Menschen auf so unbeschreiblich enge und persönliche Art kennen zu lernen. Ihren Liebes- und Lebensweg ein Stück zu begleiten und zu bewundern, bereichert mein Leben auf ganz besondere Art.

Foto: Herr Holzner

Cathrein Unger

Bei dem was ich tue, interessiert mich besonders das Leben mit all seinen Facetten von Liebe, Lachen und Leid. Ich bin mir sicher, dass es immer Geschichten gibt, die erzählt werden wollen. Deshalb gestalte ich freie Trauungen in und um Berlin: Ich will Eure Liebesgeschichte hören und die Quintessenz Eurer Beziehung in Eurer freien Trauzeremonie an Eure Gäste weitergeben.

Foto: Alexander Resch

Alina Hill

Wenn geheiratet wird, gibt es ja allerhand zu beachten, zu planen, zu denken, vernünftige Entscheidungen zu treffen. Aber am Ende soll der Tag doch einfach nur magisch sein. Er soll wie ein Traum immer und immer wieder für Euch lebendig werden und Euch über Eure gemeinsamen Jahre hinweg als Nährboden dienen, auf dem Eure gemeinsame Geschichte weiter wächst.

Foto: Annika Julia Photography

Teresa Peters

Bei meiner Arbeit als Traurednerin ist das Zuhören aber mindestens genauso wichtig wie das selber reden. Ich freue mich darauf, Eure Geschichte zu erfahren und sie auf Eurer Hochzeit so zu erzählen, dass ihr Euch darin wiederfindet, aber auch ein bisschen überrascht werdet. Und das übrigens gerne auf Deutsch, Englisch, Spanisch oder Französisch.

Foto: Privat

Anna Valeska

Hallo liebes Brautpaar. Ich bin Anna Valeska, 31 Jahre alt und ich bin Historikerin. Aber keine Sorge, meine Nase steckt nicht ständig in staubigen Büchern und trockenen Akten: : Ich erzähle Geschichte(n) – in Texten, im Museum und vielleicht bald auf Eurer Hochzeit.

Foto: Theresa Lange

Maren Weyel

Die Gänsehaut kommt manchmal sehr plötzlich – wenn er sie anschaut und auf einmal tief durchatmen muss oder wenn beide in Gelächter ausbrechen an einer Stelle, über die sonst niemand lachen kann… Mein Job ist es für diese Gänsehaut-Momente zu sorgen. Und das macht mir richtig viel Spaß!

Foto: Christian Böhm

Gretl Anselstetter

Ich tauche gerne tief, will Zusammenhänge, Menschen und das Leben verstehen. Oberflächlichkeit empfinde ich als wahnsinnig langweilig! Ich bin überzeugt: Je mehr wir uns trauen, uns zu öffnen, desto reicher werden wir belohnt.

Foto: Alina Hill

Robert Stefan

Deshalb an dieser Stelle: Wie schön, dass ihr Euch traut, Euch zu trauen! Jeder gemeinsame Tag ist eine neue Entscheidung füreinander und bringt hoffentlich einen Grund mehr, dass es richtig war/ist, sich zu trauen… Euren Schritt der Trauung mitgehen zu dürfen, wäre mir eine Freude und Ehre.

Foto: Privat

Melanie Ibler

Meine Motivation ist, mit Euch Bilder hervorzuholen, Worte dazu auszuwählen, Eurer Geschichte einen Text zu geben. Gleichzeitig nicht alles zu verraten, das Überraschungsmoment für die Trauung aufzusparen, wenn alle dabei sind, die wichtig sind. Und dann Euer Staunen sehen, wenn Ihr hört, was Ihr schon wisst, nur in anderen Worten.

Foto: Franziska Nehmer

Susanne Anhorn

Ja, ich stehe auf Emotionen! Kitsch? Muss nicht sein. Ich möchte das, was ihr mir erzählt, nicht durch die rosarote Brille sehen, sondern durch die Brille eures Lebens. Lasst uns miteinander lachen, aber manchmal darf es auch traurig oder nachdenklich sein. So wie das Leben.

Foto: Nhoah Hoena

Carola Viktoria

Wenn ich an diesem speziellen Tag die perfekte Zeremonienmeisterin für euch sein kann, ist es mir eine große Freude. Ich sehe es als meine Aufgabe, im Vorfeld alles so gut mit Euch vorzubereiten, dass ihr im entscheidenden Moment nur noch loslassen und genießen könnt. Und dass die Zeremonie so gestaltet ist, dass sie EUCH widerspiegelt.

Foto: Oliver Reetz

Katrin Ingendoh

Es geht um euch, ihr steht im Mittelpunkt. Ich möchte an eurem besonderen und einmaligen Tag eine Verbindung schaffen, zwischen euch als Paar, aber auch zwischen euch und euren Gästen. Es soll ein Moment werden, an den man sich noch sehr, sehr lange erinnern mag, wenn man sich im Trubel eines stressigen Alltags befindet.

Foto: picturepeople

Antje Steingräber

Ich schreibe Euch für diesen großen Tag eine Traurede, die Euch berührt, Euch zum Lachen bringt und Eure einmalige Liebesgeschichte feiert. Damit mir das gelingt, werde ich Euch in der Vorbereitung viele spannende Fragen stellen. Meine Qualität genau zuzuhören und meinen Spaß an der Arbeit mit Menschen habe ich als Psychologin zum Beruf gemacht.

Foto: Daniel Willinger | dwphoto.at

Klemens Dellacher

Bei Eurer freien Trauung verstehe ich mich als Präsentator Eurer Geschichte. Welche Teile Eurer Geschichte wir beleuchten wollen – und vor allem wie – und welche wir lieber aussparen, können wir bei unseren persönlichen Gesprächen gemeinsam entscheiden. Das Zentrum dieses Tages seid auf jeden Fall Ihr.

Foto: Klemens Dellacher

Clara Diemling

„Sprache schafft Wirklichkeit“ und Wortkreationswelten sind meine Superpower. Ich freu mich drauf, mit Worten Eure gemeinsame Zeit zu skizzieren, schattieren und anzufärben. Das Material, die Stifte, Pinsel, Farben und Tön die wählt ihr – damit Eure Trauzeremonie ein stimmiges Gesamtkunstwerk wird!

Foto: Markus Grond

Lucia Sittenthaler

Ich denke, es ist etwas Gutes, Schönes, Gesundes, Balsamartiges für die Seele, einen Teil seiner Lebensgeschichte mit jemanden zu teilen; zu erzählen, sich in erstmal „fremde“ Hände zu begeben und das Vertrauen aufzubauen, dass dieser Mensch mein ganz besonderes Lebensereignis auch ganz besonders, mit besonderen Worten, gestalten wird.