Foto: Kai Forst

Wir schreiben Eure ganz persönliche Traurede

Ihr plant Eure freie Trauung und sucht nach einer Vorlage für die Rede? Vielleicht wollen ja Eure Freunde die Zeremonie gestalten und wünschen sich Hilfe beim Verfassen der Hochzeitsrede? Strauß & Fliege vermittelt nicht nur professionelle Trauredner, die persönlich Eure Trauung durchführen sondern hilft Euch auch gerne bei den Vorbereitungen, coacht Eure Freunde und schreibt Ihnen eine Vorlage der Traurede.

Sucht Ihr eine Vorlage der Rede für Eure freie Trauung

Heute treffen wir uns mit unserer Traurednerin Elna Lindgens. Elna hat schon viele Hochzeiten selbst begleitet und weiß genau, worauf es ankommt bei einer Hochzeitsrede. Sie schreibt Euch und Euren Freunden aber gerne auch für Eure freie Trauung eine Vorlage der Rede, die dann jemand anderes hält. Lest hier das Interview!

Liebe Elna: Als Rednerin bist Du natürlich am liebsten selbst bei einer angefragten Hochzeit vor Ort und hältst Deine Rede. Dennoch wird das Paket “Rede für Andere” bei uns immer öfter angefragt. Hast Du damit auch schon Erfahrungen gemacht?

Ich habe schon für ein paar freie Trauungen die Vorlage der Rede “für Andere“ geschrieben und arbeite auch jetzt gerade mit einem Paar an einer.

Gerade jetzt, wo wegen der Corona-Schutzmaßnahmen vieles „auf Eis“ liegt, ist das eine willkommene Abwechslung! Und auch, wenn nicht gerade eine Pandemie wütet, schreibe ich gern für Andere. Nicht zuletzt, weil es mir ermöglicht, Anfragen anzunehmen, bei denen ich gerne mit dem Paar arbeiten würde, physisch aber aus Termingründen nicht anwesend sein kann. 

Wenn Du also diese Vorlage der Rede schreibst, wie läuft hierbei die Vorbereitung mit den Paaren?

Im Grunde genommen genau wie bei einer Zeremonie, bei der ich selbst dabei bin: Wir treffen uns zu einem ausführlichen Gespräch zu dritt und zu je einem Einzelgespräch. Wenn Kontaktverbot besteht, sehen wir uns virtuell. (lacht) Dann hole ich noch Informationen bei Freunden und Verwandten ein und coache zuletzt ausführlich die Person, die die Vorlage der Rede dann am Tag der freien Trauung halten wird. Dazu gehört auch, dass ich versuche zu verstehen, wie diese Person tickt, wie sie spricht, wie ihr gesamter Gestus ist.

Wenn gewollt, spreche ich die Rede auch ein – dadurch werden manche Dinge klarer bzw. erklären sich von selbst. Gerade in Fragen von Humor und Doppelbödigkeit kann das wichtig sein – nicht, dass am Ende die Pointe den Bach runter geht …

Der Aufwand ist für mich letztlich nicht viel geringer als bei einer „normalen“ Rede. Klar, bei der „Rede für Andere“ fehlt meine persönliche künstlerische Darbietung, dafür ist die Vorbereitung sehr intensiv. 

Warum glaubst Du, fragen Paare dieses Paket an? Was sind die Vorteile oder ist es “nur” eine finanzielle Sache?

Gar nicht so sehr. Klar, der Preis spielt manchmal auch eine Rolle – was ich vollkommen ok finde! – aber meistens geht es darum, dass das Paar sich wünscht, dass eine ihm nahestehende Person an diesem für ihn so wichtigen Tag spricht. Das kann ein Trauzeuge oder eine Trauzeugin sein, eine Schwester oder ein Bruder. Oder die Trauung findet im Ausland im kleineren Kreis statt, was mit höheren Kosten verbunden wäre, wenn die Rednerin eingeflogen werden müsste.

Was kriegst Du für Rückmeldungen von Deinen Paaren zu Deinem Angebot. Wie ist das Feedback?

Sehr positiv. Die meisten sind überrascht, wie gut „meine“ Worte zu dem Menschen passen, der sie dann sagt. Da liegt durchaus auch mein persönlicher Ehrgeiz und der Bezug zum Schauspiel: Ich will den anderen soweit erfassen und begreifen, dass meine Worte zu seinen werden und umgekehrt.

Ist das Angebot eine Vorlage für diese “Rede für Andere” zu schreiben in Zeiten von Corona nicht auch eine wirkliche Alternative, weil man hier ggf. sogar noch den Redner einspart, falls es eine Begrenzung der Personenzahl gibt?

Ich kann die Idee einer Vorlage gerade jetzt allen Paaren besonders an Herz legen! Ob der Redner zahlenmäßig den Kohl fett macht, weiß ich nicht – aber wer weiß? Vielleicht ist mit ihm die kritische Grenze gerade überschritten.

Den großen Vorteil sehe ich aber darin, dass auch die terminliche Gestaltung der Trauung viel freier ist, der Redner nicht für einen Tag fix gebucht wird, bei einer Verschiebung wegen Corona am Ausweichtermin aber nicht kann, und die Rede dann sowieso von jemand anderem gehalten werden muss. Mein aktuelles Paar sagt: „Egal, ob wir im Juli ’20 heiraten oder nicht – die Rede brauchen wir so oder so! Also arbeiten wir jetzt mit Dir. Das ist eine gute Ablenkung in der ganzen Situation, und wir können uns mit etwas Schönem beschäftigen.“ 

Mir geht das genauso. In der Arbeit mit dem Paar kann ich einen Moment in eine andere Welt eintauchen und das tun, was ich gerne mache: Geschichten erzählen. Und am Ende haben alle was davon – Corona hin oder her.

Wir schreiben Eure ganz persönliche Traurede!

Überlegt Ihr, Eure freie Trauung von Freunden oder Verwandten halten zu lassen? Wir können sowohl bei der Gestaltung als auch dem Verfassen der Traurede unterstützen – ganz wie Ihr es braucht! Schreibt uns und wir besprechen alles Weitere persönlich.

Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!
Ähnliche Beiträge