Freie Traurednerin Marina Lessig. Foto: Heike Heininger Fotografie

Marina Lessig verrät Euch, welche Trends sie für freien Trauungen 2019 erwartet!

Letzte Woche haben wir im ersten Teil des Interviews mit Marina Lessig erfragt, welche schönen Erlebnisse die erfahrene Traurednerin schon erlebt hat. Heute gibt sie uns Einblicke in die Trends 2019!

Jetzt steht die neue Hochzeitssaison 2019 in München und Bayern an! Was glaubst Du, werden so die Trends sein? Was siehst Du auf die freien Trauungen “zukommen”?

Ich glaube die freie Trauung als solche ist ein Trend! Immer mehr Paare wählen diesen Weg und inzwischen haben einige auch schon zwei oder drei Freie Trauungen erlebt. Das ist toll, weil viele Paare deshalb Ideen haben, die sie auf anderen Hochzeiten erlebt haben. Und viele Gäste sind ebenfalls entspannter, wenn es nicht ihre erste freie Trauung ist. Ich hoffe, dass es nicht nur ein Trend bleibt.

Ansonsten sind Hochzeiten in freier Natur sehr beliebt. Gerade die Alpenkulisse ist häufig atemberaubend, aber auch Wasser spielt häufig eine wichtige Rolle. Schön finde ich, dass sich inzwischen einige Paare zu Winterhochzeiten entscheiden. Die Lichtstimmung ist hinreissend zu der Jahreszeit. Durch die frühe Dunkelheit steigt lustigerweise auch meist die Party schneller. Und ich habe den Eindruck, vielleicht nicht 2019, aber Winterhochzeiten sind mehr und mehr im Kommen.

Vielleicht hast Du noch einen Satz für mich, warum sich Paare bei Dir so wohlfühlen und warum eine Zusammenarbeit mit Dir für die freie Trauung in und um München 2019 Sinn ergibt.

Marina Lessig begleitet Eure Hochzeit als freie Rednerin auf freien Trauungen
Freie Traurednerin Marina Lessig. Foto: Heike Heininger Fotografie

Ein Satz wird schwierig. Aber vielleicht soviel: das Kostbarste was wir haben, nebst dem was wir lieben, ist Zeit. Und wir nehmen uns viel zu selten Zeit aus dem Alltag auszusteigen und einfach mal über das Gute und Schöne zu reflektieren. Zwar wird uns von Arbeit, Gesellschaft, Zeitschriften und anderem geraten, doch regelmäßig auszusteigen und uns die Zeit für Reflexion zu nehmen. Aber immer mit dem Credo: Selbstoptimierung. Ein besserer Mensch werden, irgendwas besser können, jemandem besser gefallen, Balast ablegen, um mehr arbeiten zu können.

Ich lade meine Paare ein sich Inseln der Zeit aus dem Alltag zu schneiden, um einfach darüber zu sprechen, was schön ist, gut und liebenswert. Womit wir echt Glück hatten im Leben. Ich lade sie ein den Moment zu genießen, dass einfach alles gut ist, genau so wie es ist. Und es da ganz gewiss jemanden gibt, der uns liebt, für den wir nicht besser werden müssen, nichts leisten müssen. Der uns mit aller Imperfektion mag. „Ich liebe sie, nicht obwohl, sondern weil ich mit ihr immer zu spät komme“, hat mal ein Bräutigam gesagt. Häufig empfinden Paare diese Gespräche im Vorfeld als ein ebenso großes Geschenk wie die Trauung selbst und einen Prozess, den sie auf gar keinen Fall missen wollen.

Ein Stückchen Luxus. Ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, dieses Stückchen Luxus, die kleinen Inseln der Zeit, zu ermöglichen und sie anleiten kann, der Liebe, die sie geben und die sie umgibt, bewusst zu werden.

Ihr wollt mehr über Marina erfahren? Dann lernt sie unverbindlich kennen und schaut einmal in Ruhe auf Ihrem Profil nach!

Ähnliche Beiträge