Foto: Patrizia Pawelek

Spontane Winterhochzeit im Weinkeller

Mandy und Martin wollten alles ganz spontan – lieber was Kleines als was Großes, aber doch mit viel Liebe zum Detail.  Mandy hat Strauß & Fliege verraten, wie sie ihre spontane Hochzeit mit kleinen Zwillingen organisiert haben, und warum das Weinbistro um die Ecke dann genau der richtige Ort für den romantischen Winterabend war. 

Winterhochzeit
Foto: Patrizia Pawelek

Ihr habt sehr kurzfristig – einige wenige Wochen vorher – bei Johann für die Freie Zeremonie angefragt. War die ganze Hochzeit eher spontan? Wie hat die Organisation für den Abend trotzdem gut geklappt?

Jein – wir hatten bereits im Sommer geplant, noch in diesem Jahr zu heiraten – konnten aber keinen Termin finden. Die nette Dame vom Standesamt hat uns dann nochmals einen Vorschlag unterbreitet und da haben wir einfach „Ja“ gesagt und am 11.12. geheiratet. Eigentlich im festen Vorhaben, diesen kurzen aber doch innigen Moment ganz für uns allein zu haben…

Es kommt immer alles anders als gedacht – und so haben wir nicht nur aufs Herz gehört und dann doch mit Familie geheiratet – und die Party auf den Samstag danach gelegt. Eine große Überraschung für unsere Freunde – nicht nur die kurzfristig angesetzte Party, sondern das Ja an sich. Wir sind schon so lange zusammen und haben zwei kleine Jungs, dass niemand mehr ernsthaft damit gerechnet hat, dass wir heiraten. Umso schöner für uns, dass fast alle so kurzfristig vorher zugesagt haben.

Die Orga der Party war dann recht schnell – wir wussten es sollte ein „Ess-Tanzvergnügen“ werden, also gute Weine, gutes Essen, Musik… Das Thema Freier Hochzeitsredner hatten wir schon im Kopf, aber wir sind die Umsetzung dann doch ganz spontan angegangen – da war Johann, wie auch die Location für uns der absolute Glücksgriff. Nicht nur Johann und sein Arbeiten an sich, aber das er tatsächlich noch verfügbar war – oder besser gesagt, es für uns auch ein wenig passend gemacht hat. Wir wollten eine kürzere Rede, aber trotzdem mit Musik und Eheversprechen.

Lange Beziehung, schon zwei kleine Jungs… Warum nach so vielen Jahren doch noch heiraten? Was waren Eure Gründe auch offiziell nochmal JA zu sagen?

Genau deswegen – viele Jahre voller Höhen und Tiefen, Zwillinge und der Alltag rauscht nur so vorbei – diese kleinen und großen emotionalen Momente ab dem Gedanken der Hochzeit zeigten uns, dass das Fundament immer noch da ist – und waren für uns der emotionale Leitgedanke. Überraschend ist tatsächlich ein Gefühl der Familie seit dem Tag, an dem wir uns für das Heiraten entschieden haben.

Was war für euch das Highlight an dem Abend?

Uih, das ist für uns gar nicht so einfach – DAS Highlight? Für mich (Mandy) das Eheversprechen von Martin ganz sicher – ich höre noch immer den letzten Satz :). Aber auch das alle mitgesungen haben zu “Ein Kompliment” von den Sportis – und das wir alle wild getanzt haben bis in die Morgenstunden….

Das Fest fand im Weinkeller statt – war das schon lange so geplant?

Nein, ganz spontan – die Location kannten auch wie vorher auch noch nicht. Die Lage auf den ersten Blick nicht hoch-romantisch – aber für uns genau passend: Viel Charme, viel Wein, Terrasse und wunderbare französische Betreuung. Die Location Suche war von der Spontanität geprägt, denn unsere zwei, drei Favoriten waren für Weihnachtsfeiern und durch schon ewig lang im Voraus geplante Hochzeiten reserviert. Wir wussten, dass wir eher „leger“, unkompliziert und fast wie zuhause feiern wollten – und stießen durch Zufall auf das französische Bistro mit vielen Weinflaschen an den roten Wänden – und sehr netter Organisation. Genau das Richtige für uns zum Feiern, Tanzen und Essen.

Was ist Dein Tipp für spontane Hochzeiten?

Machen. Einfach machen!

Kompromissbereit sein bzgl. der Location und vor allem dem Essen. Man muss sich als Paar die Parameter abstecken: Was ist uns wirklich wichtig, auf was können wir verzichten? Es gab während der kurzen Planung immer wieder Momente, wo ich mir eine längere Vorbereitungszeit gewünscht hätte – auch weil man vom „googeln“ im Internet irgendwann glaubt, man muss auf einem Schloss und unbedingt im Sommer heiraten 🙂 Zum Glück haben wir das am Ende aber nicht gemacht. Der Tag, so wie er war, hat genau zu uns gepasst!

Ähnliche Beiträge