Foto: Tom & Jezz Fotografie

Wedding Planer für Elopements: Two Hearts & Co

Seid Ihr auf der Suche nach dem/der richtigen Wedding Planer für Euer Elopement? Dann haben wir die Antwort für Euch: “Two Hearts & Co”!

Was spricht für eine Elopement Trauung?

Nicht zuletzt seit den Restriktionen durch die Pandemie, Elopements (auch: Tiny Wedding oder schlicht Hochzeit zu zweit) sind ein wichtiger Trend in der Hochzeitsbranche. Denn am Ende des Tages zählen nur die zwei Menschen, die zueinander Ja sagen. Alles andere ist wunderschönes und gern gesehenes Beiwerk! Aber kein Muss.

Den magischen Moment des Ja-Wortes ganz intim zu feiern ist ein absoluter Gänsehaut-Garant. Tolle Bilder, kein Stress, wirklich der Fokus auf dem Brautpaar… Und außerdem, die große Party kann man immer noch nachholen 🙂

Die TraurednerInnen von Strauß & Fliege sind jedenfalls überzeugte Fans von dieser Art des Heiratens:

Wie plant man ein Elopement?

Wer jetzt Lust bekommen hat, so zu heiraten, fragt sich sicher: Und jetzt? Denn so einfach das Konzept ist, geplant werden muss trotzdem ein bisschen. Und hier kommen Two Hearts & Co ins Spiel!

Die Inhaber Jezz und Tom sind “alte Hasen” im Hochzeitsbusiness – und einige kennen sie wahrscheinlich schon als HochzeitsfotografInnen “Tom & Jezz Fotografie”. (Logisch also, dass auch alle Bilder hier von den beiden sind.)

Tom & Jezz haben schon prä-Corona Tiny Weddings geplant. Lest hier das Interview und dann schreibt den beiden einfach mal eine unverbindliche Nachricht über das Kontaktformular am Ende der Seite.

Elopement Wedding Planner: Two Hearts & Co

Liebe Jezz, lieber Tom, danke für Eure Zeit heute!

Sehr gerne.

Ihr seid InhaberIn der Hochzeitsplaneragentur Two Hearts & Co in München. Wie kam es dazu, dass Ihr Wedding Planer für Elopements/ intime Hochzeit zu zweit oder im kleinen Kreis wurdet?

Tatsächlich sind wir durch Zufall zu diesem Thema gekommen: 2019 haben wir viel in einer Alm-Location fotografiert, die durch einen eigenen Charme interessant für Paare wurde, welche im kleinen Kreis bzw. auch nur zu zweit heiraten wollten. Einige dieser Paare wollten sich dort nicht nur das „ja“-Wort geben, sondern auch gemütlich bei Kaffee und Kuchen eine besondere Zeit in einem schön dekorierten Ambiente erleben und so wurden wir öfters gefragt, ob wir hierfür jemanden kennen, der bei der Ausrichtung behilflich sein könnte.

Da war es passiert – wir haben uns sofort in den Gedanken verliebt, nicht nur die Erinnerungen an den Tag festzuhalten, sondern auch noch ein außergewöhnliches Erlebnis für die Paare zu schaffen. Und so kam es, dass wir uns in die Planung und Organisation von Elopements eingearbeitet und kurze Zeit später bereits die ersten Elopements umgesetzt haben.

Während wir die ersten Gehversuche auf diesem neuen Gebiet machten, hatte sich Denise, eine befreundete Fotografin, welche wir schon länger kannten, bereits auf Elopements spezialisiert und durch ein zufälliges Gespräch entstand die Idee, ein gemeinsames Unternehmen hierfür zu gründen.

Warum gerade Elopements? Erzählt doch mal in Euren Worten, was das Besondere daran ist.

Für uns ist ein Elopement ein Urlaub zu zweit in den Bergen, aus dem man verheiratet zurückkommt. Im Gegensatz zu einer großen Hochzeit oder einer Micro Wedding wird der Ablauf ganz individuell auf das Paar maßgeschneidert. Die Zeit zu zweit und ein entspannter Tag stehen dabei jederzeit im Fokus.

Verschiedene Varianten von Elopements

Es gibt da ja tausend Varianten von Elopement Hochzeiten. Die berühmteste ist wohl die Hollywood-Las Vegas-Hochzeit. Was fallen Euch noch so für Szenarien ein?

Wir haben uns auf Elopements in den Bergen bzw. in der Natur spezialisiert. Das passt am besten zu uns, da wir privat schon immer sehr viel Zeit dort verbringen.

Die Erfahrung und das Wissen bzgl. der besten Locations aus der Freizeit, hilft uns sehr unsere Kunde zu beraten und einen großartigen Ort auszuwählen, an dem sie sich für immer ja sagen werden und an dem sie auch noch viele Jahre später immer wieder zurückkehren können.

Wir von Strauß & Fliege sind schon immer große Fans von solchen intimen Hochzeiten gewesen. Durch Corona kam da jetzt aber nochmal eine ganz neue Komponente dazu: So eine kleine Hochzeit zu zweit lässt sich einfach in jedem Fall feiern. Was ist Euer Tipp an Paare, die dieses Jahr noch heiraten wollen?

Viele Paare habe schon so viel Energie und Geld in die Planung von ihrer Traumhochzeit gesteckt. Und es ist verständlich, dass sie erstmal enttäuscht und emotional erschöpft sind, wenn die Pandemie ihnen einen Strich durch die Rechnung macht.

Nichtsdestotrotz, soll ein Elopement kein Ersatz/Trostpreis für die abgesagte Hochzeitsfeier sein. Im Gegenteil, ihr persönliches Elopement sollte zu Plan A werden. Nur so kann man das Erlebnis wirklich genießen. Es ist die einzigartige Gelegenheit einen Tag für sich zu haben.

Nach so einem harten Planungsjahr ist es um so empfehlenswerter diesen Tag in die Hände von einem spezialisierten Dienstleister zu geben, der sich gut auskennt und den Paaren die Planung und Organisation abnehmen kann. So kann man sich fallen lassen und die Freude wird um so größer.

Wenn Paare schon Dienstleister gebucht haben, empfehlen wir sie einfach zu kontaktieren und die Option eines Elopements zu besprechen. Es werden sich bestimmt alle riesig auf die kreative Aufgabe freuen. Ein guter Tipp ist auch, dass Elopement mit einem kleinen Urlaub zu verbinden.

Hier helfen wir gerne mit unserem Netzwerk an Unterkünften. Dieses Jahr werden viele Urlauber innerhalb Deutschlands bleiben wollen. Die guten Plätze werden schnell ausgebucht sein, daher sollten entschlossene Paare nicht zu viel Zeit verlieren.

Wie viele Dienstleister sind dann in der Regel involviert? Und wie viele kommen am großen Tag „mit“?

Uns ist es wichtig, durch ein kleines Team vor Ort einen intimen Rahmen für den Tag zu schaffen. Wir haben daher bewusst Dienstleister ausgewählt, die mit mehreren Talenten einen großen Bereich abdecken können.

So sind z.B. unsere Fotografen zugleich auch Planer und Local-Guides. Sobald unsere Stylistinnen mit der Frisur und Make-up fertig sind, unterstützen sie die Fotografen mit der Dekoration. Auch unsere Trauredner packen mit an beim Aufbau der Zeremonie.

Am Ende des Tages sind wir alle so vertraut, als ob man sich schon Jahre lang kennt!

Hochzeit nur zu zweit – oder in kleinstem Kreise

Haben Eure Brautpaare dann manchmal Gäste dabei? Oder heiraten die meisten wirklich „nur“ zu zweit?

Für uns gelten Hochzeiten bis zu 15 Personen als Elopements, solange das Brautpaar und ihre Wünsche im Mittelpunkt stehen. Bei so einer Hochzeit sind die Gäste wirklich nur Zeugen ihrer Verbindung.

Das Brautpaar soll sich auf sich konzentrieren dürfen und nicht wie bei einer großen Hochzeit gleichzeitig Gastgeber sein.

Wie lange dauert und wie ist der Ablauf bei so einer Hochzeit zu zweit?

Das Geheimnis eines gelungenen Elopements ist viel Zeit miteinander zu verbringen und dabei ein unvergessliches Abenteuer mit vielen besonderen Momenten zu erleben, ohne das Gefühl zu haben, ein Programm „abhaken“ zu müssen. Auch wenn man nur zu zweit heiratet, vergeht der Tag wie im Flug.

Wir begleiten unsere Paare für ein Minimum von 4 Stunden, bis hin zum kompletten Tag, je nachdem was sie erleben wollen. Der Tag darf sich so viel – oder eben auch so wenig – wie eine traditionelle Hochzeit anfühlen. Hier gibt es keine festen Regeln. Von einer Alpakawanderung, bis zu einem Tandem Sprung vom Berg haben wir schon alles Mögliche mit den Paaren erlebt.

Gerne bauen wir auch traditionale Hochzeitsmomente wie einen First Look, oder das Tortenanschneiden ein. Je nachdem was das Brautpaar verbindet und was sie sich wünschen. So haben sie ein einzigartiges Erlebnis, das ihre individuelle Verbindung widerspiegelt.

Wie lange im Voraus sollte man so ein Elopement planen?

Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei der Buchung eines besonderen Urlaubs: Wenn Paare eine ganz bestimmte Unterkunft und ein fixes Datum im Kopf haben, kann man nie früh genug buchen. Vor allem Selbstversorger-Hütten sind sehr beliebt. In der Regel sind 6-12 Monate Vorlauf ideal.

Je flexibler sie sind, desto spontaner können sie heiraten.

Was gilt es rechtlich zu beachten?

Wenn Paare ihre standesamtliche Hochzeit als Elopement feiern wollen, können sie sowohl in Österreich als auch in Deutschland problemlos heiraten. In beiden Ländern gelten ähnliche Regelungen und eine Trauung wird rechtlich anerkannt.

Wer von einer freien Trauung in der Natur träumt, muss nur darauf achten, ob die Location, die sie ausgesucht haben auf Privatgrund liegt. Viele Wiesen und Almen, zum Beispiel, sind im Privatbesitz. Also Schilder beachten und im Zweifelsfall fragen.

Was kostet ein Elopement?

Was kostet es in etwa, so ein Elopement zu organisieren?

Wenn man ein Elopement mit einer großen Hochzeit vergleicht, merkt man schnell, dass einige Kosten gleichbleiben, wie zum Beispiel Fotograf, Trauredner, Brautstyling, Videograf etc. Andere Posten sind viel günstiger, wie z.B. Floristik und Verpflegung. Einige Kosten fallen auch komplett weg, wie z.B. die Einladungskarten und oder die Papeterie.

Wir empfehlen immer, dass die Paare in das investieren, was ihnen am wichtigsten ist. Im Durchschnitt geben unsere Paare um die € 6000 für ihre Hochzeit zu zweit aus.

Ihr seid eigentlich HochzeitsfotografInnen, wie kam es dazu, dass ihr diesen Schritt gegangen seid? Und welchen Mehrwert könnt Ihr Euren Paaren durch Eure Erfahrung in der Branche bieten?

Ein besonderes Erlebnis für sich zu haben und an einem magischen Ort die Liebe für einander zu feiern. Diesen Wunsch zu erfüllen hat uns bewegt auch kleine Hochzeiten zu planen und fotografisch zu begleiten.

Wir haben über die Jahre ein tolles Team aufgebaut und konnten einen guten Kontakt zu den besten Dienstleistern der Region knüpfen. Das hilft sehr bei der Umsetzung eines solchen Abenteuer-Tags.

Aufgabenbereich eines Elopement Wedding Planners

Was macht so ein (Elopement) Wedding Planner eigentlich genau – und genauso spannend: Was macht er/sie NICHT?

Als Fotografen waren wir „nur“ Beobachter und „Momentensammler“. Als Planer sind wir jetzt Verbündete, Begleiter, Trauzeugen, Taschentuchhalter, bester Freund und Familie für den Tag. Jetzt schaffen wir die schönsten Momente für unsere Paare.

Unsere Fotos sind sogar „nur“ ein Nebenprodukt des gesamten Erlebnisses. Wir nehmen ihnen die schwierigsten Entscheidungen ab, verstehen genau was sie wollen und erstellen genau das richtige Erlebnis für sie. Wir behalten das Gesamtbild im Kopf während des Planungsprozesses und geben ihnen wertvolle Tipps, die nur ein „Local“ weiß. Unsere wichtigste Aufgabe ist es einen Plan A, B und C für alle Eventualitäten zu haben, falls das Wetter nicht mitspielen will.

Wer von uns detaillierte Moodboards von der Floristik und Deko erwartet oder einen minutengenauen Ablaufplan haben will, sollte sich vielleicht überlegen, ob ein Elopement das richtige ist. (lachen) Wir verraten gerade genug, damit alles greifbar ist, es soll aber Raum für Flexibilität, Spontaneität und Überraschung bleiben.

Was für Services bietet Ihr als Hochzeitsplaner Euren Paaren?

  • Natürlich Fotografie
  • Suche einer passenden Region
  • Beratung für die perfekte Unterkunft
  • Empfehlung des Standesamts
  • Ablaufplanung & Organisation
  • Gestaltung der Zeremonie
  • Empfehlung & Koordination weiterer Dienstleister
  • Konzeption und Wedding Design
  • Umsetzung der Dekoration vor Ort

Was zeichnet Euch als Planner aus, was unterscheidet Euch vielleicht auch von anderen Plannern?

Wir haben uns eigentlich auf genau das Gegenteil spezialisiert, was ein „normaler“ Planner braucht: kleine Standesämter, besondere Unterkünfte für nur wenige Personen, Selbstversorger Hütten, Privatköche… Alles was ein intimes und persönliches Erlebnis ermöglicht.

Wir sind Planner, Fotografen und Guides zu gleich. Somit haben wir immer den Gesamtüberblick. Als Elopement Planner ist man sowohl mittendrin und verantwortlich für den Tag, als auch unauffälliger Begleiter, damit das Paar seine intimsten Momente in Ruhe genießen kann. Wir müssen für alle Eventualitäten bereit sein, denn wir sind in den Bergen unterwegs. Die Sicherheit unserer Paaren geht alldem voran.

Kombination aus Elopement und freie Trauung

Hattet Ihr auch schon TraurednerInnen mit dabei, die für das Brautpaar eine kleine, intime freie Trauung zu zweit/ im kleinen Kreis gehalten haben? Wie lief das dann ab und würdet Ihr das Euren Paaren empfehlen?

Wir lieben es, wenn Paare sich für eine freie Trauung entscheiden! Denn eine Zeremonie nur für sich zu haben, ist was ganz Besonderes und unbeschreiblich schön. Es ist ein ganz anderes Erlebnis, als eine Trauung mit Gästen, weil es wirklich nur um sie, als Paar geht. Seine Geschichte von einer objektiven Person mit neuen und wunderschönen Worten erzählt zu bekommen, sich wieder an die kleinen und großen, guten und nicht so guten Momente zu erinnern bestätigt einem noch mehr, warum man zusammengehört.

Unsere Empfehlung: Wer selber die Worte nicht findet, um seine Liebe auszudrücken, soll auf jeden Fall einen professionellen Trauredner auf seine Seite holen.

Würdet Ihr so ein Get-Away auch organisieren für den Heiratsantrag?

Oh ja! Wir lieben Überraschungen!

Könnte man so ein Elopement nicht auch toll mit einem Jubiläum, zur Erneuerung der Eheversprechen, verbinden?

Absolut! Jeder besondere Anlass, für den man ein intimes, individuelles Erlebnis in der Natur sucht, ist dafür prädestiniert!

Euer Elopement Wedding Planner im Alpenraum

Jetzt seid ihr in München stationiert – Wo findet man Euch und wo organisiert Ihr (Elopement) Hochzeiten?

Unser Team besteht aus 5 Fotografen, die zusammen die ganzen Alpen in Deutschland und Österreich decken. Ihr findet uns überall, wo es Berge gibt.

Macht ihr bei „allem“ mit oder gibt es auch Sachen, wo ihr sagt „Ne, ne Freunde. So nicht!“

Wir sind für originelle und kreative Ideen immer zu begeistern.

Nun ist es ja so, dass man nicht immer nur die Traumpaare abfischt, sondern auch mal denkt: “Meine Güte, jetzt reicht es aber”! Wie geht Ihr mit schwierigen Kunden um?

Da sind wir sind sehr offen und ehrlich. Unsere Paare müssen bereit sein, die Kontrolle abzugeben, uns zu vertrauen und sich überraschen zu lassen. Sonst können wir nicht garantieren, dass der Tag wirklich unvergesslich wird.

Andererseits hat man natürlich oft auch das ganze Glück auf seiner Seite und darf tolle Paare an einem besonderen Tag begleiten. Was war, wenn man das so sagen kann, das spannendste und emotionalste Erlebnis, was Ihr bei einer von Euch organisierten Trauung erlebt habt? Puuuuh… Wir hatten schon so viele magische Tage mit unseren Paaren. Es ist wirklich unbeschreiblich. Ihr müsst es einfach mal selbst erleben, und dann werdet ihr es verstehen 😉

Was war das Lustigste/ Verrücktest, das Ihr bei einer Eurer Hochzeiten erlebt habt?

Das Verrückteste: ein Brautpaar ist nach seinem Eheversprechen mit 2 Piloten als Tandem vom Berg gesprungen.

Das Lustigste? … hmmm… Kühe sorgen immer für die beste Unterhaltung. (lachen)

Vielen, vielen lieben Dank!


Lernt die Hochzeitsplaner von Two Hearts & Co jetzt kennen!

Na, klingt das verlockend? Dann solltet Ihr Euch jetzt schnell einen Termin mit Two Hearts & Co ausmachen!

Schaut gleich mal auf ihrer Webseite vorbei: https://www.twoheartsandco.com oder nutzt das Kontaktformular unten, dann setzen wir Euch direkt miteinander in Verbindung.

Mountain Elopement in den Alpen | Hochzeit zu zweit | Strauß & Fliege

    (*) Pflichtfelder