Foto: Martin Holzner

Johann-Jakob Wulf


Johann leitet die Trauredneragentur Strauß & Fliege
Foto: Martin Holzner

Steckbrief

  • Geboren: Rostock, Mecklenburg
  • Geborgen: Pastorensohn und aufgewachsen in Schwerin
  • Gelernt: Uni Augsburg und Promotion in Budapest
  • Gewohnt: München und Berlin
  • Gegründet: Strauß & Fliege
  • Geleitet: Mehr als 100 Trauungen
  • Gesprochen: Deutsch, Englisch, Platt
  • Gehört: Alles zwischen Marteria und Metallica
  • Gelesen: Von Juli Zeh bis Benedict Wells

Über mich

Ich wurde 1983 in Rostock geboren. Meine mecklenburgischen Wurzeln trage ich tief in mir. Die Ostsee ist, wenn man so will, in meine Haut gebrannt. Ich habe lange in München gewohnt, bin aber berufsbedingt sehr oft in Berlin (ab Herbst 2019), sodass ich Paare im Süden und im Norden betreuen kann.

Strauß & Fliege habe ich 2015 gegründet, nachdem ich 2014 meine erste freie Trauung für Freunde durchführen konnte.

Wenn Ihr gemeinsam mit mir Eure freie Trauung planen möchtet, freu‘ ich mich schon auf Eure Anfrage… Als Gründer von Strauß & Fliege habe ich schon gute 100 Trauungen begleitet und immer eine tolle Zeit gehabt! Und ja, meine Paare auch 🙂

Ich habe in Augsburg meinen Bachelor in Europäischer Kulturgeschichte absolviert. Für den Master bin ich dann nach Budapest, Ungarn gegangen, wo ich im Anschluss auch meine Promotion geschrieben habe. Seit 2012 habe ich in München gelebt und am Goethe-Institut gearbeitet.

Freie Trauung mit Hochzeitsredner Johann

Mir ist es wichtig, nicht „nur“ Trauungen zu gestalten bzw. dort die Reden zu halten, sondern auch noch Input aus anderen Berufsfeldern zu bekommen. So wird das jeweilige Arbeiten nie zu einer Routine, sondern bleibt immer spannend!

Ich merke immer wieder, wie meine Trauungen auch mir und meinem Umfeld und Leben Rückkopplung geben: Wie macht dieses und jenes Paar dies und das? Worauf lassen sie sich ein? Wie finden sie Kompromisse, wie wollen sie wachsen und alt werden? Was heißt Beziehung für sie? Kinder, ja? Nein?

Ich verstehe mich hierbei wie eine Art Beleuchter im Theater: Ich weiß, wohin der Scheinwerfer zeigt. Ich sehe auch das Publikum. Aber ich weiß auch, was im dunkeln ist, was grau ist, wo man (ich) vielleicht nicht hinleuchtet in der Öffentlichkeit.

Als Trauredner brauche ich aber wiederum alle Informationen, weil ich sonst meinen Beruf nicht richtig ausführen darf und dies würde Beliebigkeit bedeuten. Ihr müsst also damit rechnen, dass ich Euch alles frage, was zu Eurer Beziehung gehört. Gemeinsam entscheiden wir aber dann, was Platz in der Rede findet und wo eventuell auch Dinge nicht nach Außen dringen.

Was für mich sonst noch wichtig ist? In meiner Freizeit mache ich viel Musik! Hauptsächlich in meiner Band Niko & the Lost Boys, die auch bei Hochzeiten gute Stimmung verbreitet. (Ein Video dazu findet Ihr weiter unten.)

Außerdem lese ich viel: Ja, sogar noch richtige Bücher! Reisen ist für mich wichtig, mir die Welt anschauen. Und meine Familie und Freunde sind wichtig, weil mir ein soziales Netz, in dem ich aufgehoben bin, Kraft gibt für den Alltag!

Ich freue mich, Euch bald kennen zu lernen!
Euer Johann-Jakob

P.S.: Wenn Ihr noch mehr über mich erfahren wollt findet Ihr in unserem Blog viele feine Interviews mit mir.

Videoportraits von Trauredner Johann-Jakob Wulf

Video von Johann’s Band für Eure Hochzeitsfeier

Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!


Das sagen die Paare von Johann-Jakob Wulf

  • Angela & Harun

    Freie Trauung Seehotel Leoni am Starnberger See | Trauredner Dr. Johann-Jakob Wulf | Strauß & Fliege
    Foto: Aslan Photography

    Vielen herzlichen Dank an Johann!

    Unser Trauzeuge hat für uns die freie Trauung gehalten und mit der Unterstützung und der wundervollen Rede die Johann für uns geschrieben hat, ist es eine wirklich sehr emotionale Trauung geworden.

    Die Rede war perfekt auf uns abgestimmt sowie das Ehe-Gelübde!

    Angela & Harun Kara

  • Vanessa & Georg

    Freie Trauung im Schnee | Winterhochzeit | Strauß & Fliege
    Foto: Carmen and Ingo Photography

    Lieber Johann,

    deine unglaublich emotionale und zugleich witzige Rede, zusammen mit der musikalischen Untermalung durch Basti, hat unsere Trauung zu dem schönsten Moment in unserem Leben gemacht.

    Wir danken Dir für deine entspannte, lockere und so sympathische Art und Weise, die wir bereits in der Vorbereitungszeit mit Dir erleben durften.

    Du hast es uns leicht gemacht die vielen wichtigen und intimen Dinge Preis zu geben, um solch eine Zeremonie überhaupt umsetzen zu können.

    Gemeinsam haben wir es geschafft, dass kein Auge trocken blieb – nicht mal bei den Männern 😉

    Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Dir!

    In großer Dankbarkeit, Vanessa & Georg

  • Lisa & Dennis

    Glückliches Brautpaar stößt an mit Champagner nach dem Standesamt
    Foto: Markus Braumann

    Lieber Johann,

    wenn selbst die gestandensten Männer nach der Trauung mit Tränchen in den Augen oder sogar weinend zur Gratulation vor einem stehen, weiß man, Du und wir haben alles richtig gemacht.

    Du mit Deiner bewegenden, treffgenauen, klugen und witzigen Rede und damit wir mit Dir!

    Da wir Dich vom ersten Moment an so sympathisch fanden, haben wir Dir die Frage „Wieso wir uns denn eigentlich lieben?“ – und diese Frage gleich beim ersten Gespräch nach fünf Minuten – so wie auch deine Bedingung „Ohne Eheversprechen, kein Johann!“ nicht krumm genommen.

    Im Machhinein sind wir und unsere Gäste sogar sehr dankbar dafür, denn so bleibt der Tag für uns alle unvergesslich!

    Danke: Lisa & Dennis

  • Carola & Christopher

    Hochzeit unter freiem Himmel mit Hochzeitsrednerin von Strauß & Fliege
    Foto: deineweddingstory

    Lieber Johann,

    Wir wussten lange nicht genau, wie wir unsere Hochzeit gestalten sollten. Musik war uns wichtig und eine freie Trauung sollte es sein – aber ohne „Esoterik“. Schon nachdem Renata, unsere Hochzeitsplanerin, dich ins Spiel brachte und nach dem ersten Gespräch mit dir wussten wir: Johann wird unser Redner und die Trauung wird richtig cool!

    Deine lockere Art hat es uns leicht gemacht auch persönliche Details, die so mancher Gast noch nicht kannte, in deine Rede einfließen zu lassen. Auch von unseren besonderen Wünschen, wie der Orchester-Begleitung während der Trauung, warst du sofort begeistert.

    Wenn wir heute zurückblicken, war unsere Hochzeit tatsächlich einer der schönsten Tage überhaupt und die freie Trauung war sein Highlight! Deine Rede und die Wünsche der Gäste waren so persönlich und individuell und die gegenseitigen Eheversprechen, zu denen du uns ja zunächst ein wenig „überreden“ musstest, werden uns immer in Erinnerung bleiben.

    Danke, dass du diesen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht hast!

    Liebe Grüße, Carola und Christopher

  • Laura & Florian

    Für das Hochzeitsspiel Jerusalem braucht ihr eigentlich nur ein paar Stühle
    Foto: Privat

    Lieber Johann,

    das wir uns für eine freie Trauung entschieden haben war uns von Anfang an klar – allerdings stellte es sich als etwas komplizierter dar, den richtigen und vertrauten „Trauer“ zu finden, da als gedacht. Vor allem nachdem man einen Eindruck von dem Möglichkeiten bekommen hatte – zu standardisiert / nicht persönlich genug / das Bauchgefühl passte einfach nicht.

    Nach mehreren Anläufen und Fehlschlägen wurdest Du uns dann empfohlen und schnell lernten wir, dass die eigentliche Trauung bei Dir zwar ein wunderschöner und einzigartiger Moment ist aber eigentlich nur das „i“ Tüpfelchen der ganzen von Dir begleiteten Reise darstellt.

    Durch die sehr intensiven Gespräche – als Paar und auch individuell – die im Vorfeld stattfinden, erlebt man eine ganz einzigartige Reise durch die Beziehung. Auch die Individualisierung nach unseren Wünschen und Vorstellungen aber auch das Festhalten an so wichtigen Dingen wie das Eheversprechen oder die Fürbitten haben der Trauung einen ganz besonderen Touch gegeben.

    Auch Deine Empfehlung an Peter Pazmandi für die musikalische Begleitung während der Zeremonie war einfach spitze.

    Rundum einfach super – wir würden ja jetzt sagen „jederzeit wieder“ aber ….. 😉

    Laura und Florian

     

  • Sabrina & Siamak

    Glückliches Brautpaar nach freier Trauung
    Foto: Patrick Amos

    Lieber Johann,

    wir waren dabei – bei der deiner ersten Trauung im Sommer 2014 und waren sofort begeistert.

    Für uns stand fest – wenn es bei uns so weit sein würde – dann wollen auch wir dich dabei haben.

    Wir sind wahnsinnig froh und glücklich, dass es geklappt hat. Von Herzen ein großes Dankeschön – unsere Zeremonie war großartig.

    Du hast unsere Geschichte so persönlich, emotional, lustig und vor allem echt rüber gebracht, dass nicht nur wir, sondern auch unsere Gäste überwältigt waren und noch heute schwärmen.

    Es ist toll, dass Freunde und Familie mit einbezogen wurden. Unser Eheversprechen – das wir anfangs weglassen wollten – war das Schönste für uns – danke für deine Ermutigung und Hilfe.  Wir empfehlen dich immer wieder gerne und hoffen, dass wir mal wieder auf einer Hochzeit mit dir dabei sein können.

    Viele Grüße, Sabrina & Siamak

  • Katharina & Florian

    Brautpaar tanzt für sich alleine auf einer Wiese
    Foto: Wawarta

    Lieber Johann-Jakob,

    vielen Dank, dass du unserer Hochzeitsredner warst! Vom ersten Treffen über die gemeinsame Planung bis hin zur Feier haben wir uns bei dir immer gut aufgehoben gefühlt. Du hast so schöne Worte an unserem großen Tag gefunden: herzergreifend, aber auch entspannt und witzig.

    Uns war wichtig, dass die Chemie zwischen unserem Redner und uns stimmt. Du warst uns sofort sympathisch und das hat es uns leicht gemacht, uns zu öffnen. Denn die Vorgespräche sind sehr persönlich, aber auch eine gute Gelegenheit, über das eigene Leben als Paar nachzudenken.

    In besonderer Erinnerung bleiben unsere Eheversprechen, die jeder von uns für den Partner formuliert hat. Es kostet etwas Mühe und Überwindung, die richtigen Worte zu finden und vorzutragen (vor allem wenn einen die Gefühle überwältigen). Aber ich bin so froh, dass du darauf bestanden hast, denn es war für mich der ergreifendste Teil der Zeremonie.

    Auch deine Art, wie du Freunde und Verwandte in die Zeremonie einbaust, sie auch in Vorgesprächen befragst und bei der Feier zu Wort kommen lässt, macht alles noch persönlicher. Wir würden uns immer wieder für dich als unseren Redner entscheiden, weil du mit deinem ganzen Herzen dabei bist. Es gibt auch schon die ersten Anfragen aus unserem Freundeskreis, die waren genauso gerührt von deinen Worten wie wir.

    Deine Katharina und Florian

  • Nicole & Niels

    Freie Trauungen mit Hochzeitsredner von Strauß & Fliege
    Foto: Herr Holzner

    Lieber Johann,

    durch das gemeinsame Kennenlernen, die Gespräche und zuletzt auch durch die einzigartige Trauung, bei der Du keine persönlicheren und passenderen Worte hättest finden können, hast Du diese Zeit für uns zu einer ganz besonderen werden lassen, die immer in unserer Erinnerung bleiben wird.

    Dafür danken wir Dir von ganzem Herzen!

    Du hast es nicht nur geschafft, die gesamte Hochzeitsgesellschaft mit Deinen Worten zu erreichen, sondern auch die Zeremonie durch Deine tollen Ideen („Die Eheversprechen könntet Ihr ja vielleicht in eine schöne Holzkiste legen und in jedem Jahr am Hochzeitstag hervor holen und Euch wieder in Erinnerung rufen?“) sehr individuell gestaltet.

    Dabei waren Dir unsere persönlichen Wünsche („Also Eheringe haben wir nicht, wir würden uns gerne tätowieren lassen, vielleicht sogar vor Ort?“) immer ein großes Anliegen und wir haben gemeinsam mit Dir die perfekte Version unserer Traumhochzeit gefunden!!

    Danke!!

  • Michaela & Tobias

    Hochzeit unter freiem Himmel mit Hochzeitsrednerin von Strauß & Fliege
    Foto: Wertvollfotografie

    Lieber Johann,

    obwohl wir uns davor erst einmal gesehen hatten, war es von Anfang an so, als ob wir uns schon ewig kennen.

    Deswegen waren wir uns auch sehr schnell sicher, dass du uns als unser Trauredner begleitest – es war wahrscheinlich die leichteste Entscheidung in der Hochzeitsvorbereitung 😉

    Du hast dir unglaublich viel Mühe gegeben, uns alleine aber auch als Paar kennen zu lernen. Durch deine super Planung und Vorbereitung haben wir uns bei dir immer gut aufgehoben gefühlt.

    Die Trauung war dann einfach wunderschön: lustig, berührend, emotional (aber nicht kitschig) – du hast es einfach geschafft, in Worte zu fassen, wie wir sind und warum wir an diesem Tag in diesem Obstgarten gelandet sind. Aber es war nicht die Traurede alleine, sondern auch deine ganzen Ideen drumherum haben die Zeremonie zu etwas ganz Besonderem gemacht.

    Auch alle unsere Gäste waren so begeistert, dass sie dich vom Fleck weg engagiert hätten, wären sie nicht größtenteils alle schon verheiratet gewesen.

    Wenn wir unser Eheversprechen dann in 10 Jahren auf der Kreuzung in Shibuya erneuern, wollen wir dich auf jeden Fall wieder dabeihaben!

    Vielen Dank für alles.

    Deine Michaela & Tobias


  • Sabrina & Maximilian

    Freie Trauungen mit Hochzeitsredner von Strauß & Fliege
    Foto: Ben Gierig

    Lieber Johann,

    bereits beim ersten Treffen hast Du uns klar gemacht: Es wird um uns gehen. Es wird um unsere Geschichte gehen. Es wird um unser Eheversprechen an diesem Tag gehen. Alles andere ist Nebensache.

    Durch Dich konnten wir eine einzigartige Reise durch unsere Vergangenheit machen, die uns nur noch mehr in unserer gemeinsamen Zukunft gefestigt hat. Deine Wegführung bis hin zur Trauung hat uns immer das Wesentliche vor Augen gehalten: Warum wir uns lieben und warum wir unbedingt heiraten möchten.

    Wir wurden von Dir in allem bestärkt, was unsere Beziehung ausmacht. In den positiven, aber auch in den schmerzhaften Erinnerungen.

    Während unserer Trauung lag eine Magie in der Luft und alle waren restlos begeistert von Dir und Deiner Art.

    Unsere selbstgeschriebenen Eheversprechen standen im Mittelpunkt und alles andere schien in diesem Moment nebensächlich. Es ging um uns. Es ging um unsere Geschichte. Es ging um unsere Liebe.

    Wir sind Dir für immer dankbar und so glücklich darüber, dass sich unsere Wege gekreuzt haben.

    Vielen Dank für dieses wunderbare Geschenk.

    Von Herzen, Sabrina und Maximilian