Foto: Blitzkneisser

Hochzeitsspiel „Reise nach Jerusalem“ – mal anders!

Heute stellen wir Euch das Hochzeitsspiel Jerusalem vor: Bei dem Thema „Spiele für die Hochzeit“ teilen sich ja bekanntlich die Meinungen. Die einen finden es schwierig, hier die richtige Idee für alle Gäste zu finden. Die anderen wollen es unbedingt als Programmpunkt haben. Keine Sorge, es gibt durchaus Hochzeitsspiele, mit denen Ihr alle Spaß haben werdet!

Reise nach Jerusalem – die Hochzeitsedition!

Reise nach Jerusalem – wer kennt dieses Spiel nicht? Der Klassiker schlechthin, auf Kindergeburtstagen, aber auch auf Hochzeiten: Warum aber die traditionelle Version nicht etwas aufpeppen und zum Hochzeitsknaller machen!

Strauß & Fliege zeigt euch wie.

Anleitung für das Hochzeitsspiel „Reise nach Jerusalem“

Um das Spiel zu spielen stellt ihr, wie bei der klassischen Version der „Reise nach Jerusalem“ auch, 12 Stühle Rücken an Rücken auf.

Jetzt sucht ein von Euch gewählter Moderator bzw. eine Moderatorin 13 Freiwillige, die mitspielen. Es ist dabei egal, ob alt oder jung, Freund oder Arbeitskollege. Jeder hat gleich viele Chancen.

In jeder Runde gibt der oder die Moderator:in einen bestimmten Gegenstand vor, den es zu suchen gilt. Beispiel „eine Krawatte“ oder „einen Löffel“ – coole Vorschläge dazu findet Ihr unten. Gleichzeitig startet laute Musik.

Spielregeln

Bei dem Spiel geht es dann darum, dass die Spieler:innen pro Runde so schnell wie möglich den genannten Gegenstand aus dem Publikum zu besorgen, und das ab dem Moment, wenn die Musik läuft.

Sobald ein:e Spieler:in den Gegenstand hat, rennt er:sie so schnell wie möglich zu den Stühlen zurück, um sich einen Platz sichern.

Der- oder diejenige Spieler:in, der bzw. die als letztes bei den Stühlen ankommt und leer ausgeht, hat die Runde verloren. Er:sie verlässt das Spiel und muss aus einer Schüssel ein Los ziehen – und dem Brautpaar im nächsten Jahr die darin enthaltene Aufgabe erfüllen. (Dazu unten mehr Infos.)

Sollten mehrere Spieler:innen an der Aufgabe scheitern, den genannten Gegenstand zu finden, kann der:die Moderator:in außerdem die Musik abstellen lassen. Alle Spieler:innen, auch solche, die den Gegenstand noch nicht besorgen konnten, rennen dann so schnell wie möglich zu den Stühlen zurück. Auch hier wird es also logischerweise eine:n letzte:n Teilnehmer:in geben.

Nach jeder Runde wird ein Stuhl entfernt und die nächste Runde beginnt: Der oder die Moderator:in gibt einen Gegenstand vor und die verbliebenen Teilnehmer:innen machen sich wieder auf die Suche.

Spielende

Das Spiel geht geht solange weiter, bis am Ende nur noch ein:e Sieger:in übrig bleibt. Der bzw. die Gewinner:in muss zur Belohnung kein Los ziehen und damit keine Aufgabe erfüllen, sondern darf sich entspannt zurücklehnen und den restlichen Tag genießen.

Übrigens: Die übrigen Gäste dürfen gerne „mitspielen“ und den Teilnehmer:innen helfen. Das sollte man vorher auch ansprechen. So wird es sogar noch lustiger, weil alle Gäste involviert werden können.

Ziel des Spiels

Neben einem hohen Unterhaltungsfaktor für die ganze Hochzeitsgesellschaft hat dieses Spiel außerdem den Clou, dass die Verlierer:innen ein Los ziehen müssen, auf dem eine Aufgabe steht. Diese Aufgaben kommen dem Hochzeitspaar zu Gute. Auf diese Weise schafft man auch nach der Hochzeit viele schöne Erinnerungen. Die Aufgaben können komplett individuell auf das Hochzeitspaar zugeschnitten werden. Von Kleinigkeiten wie „Schick den beiden ein lustiges Foto“ oder „Schreib den beiden eine Postkarte“ bis hin zu lustigen „Strafen“ wie zum Beispiel „Putz den beiden alle Fenster“.

Da es in dieser Variante hier 13 Teilnehmer:innen – und damit 12 Verlierer:innen – geben wird, bietet es sich außerdem an, die Aufgaben auf die Monate des kommenden Jahres aufzuteilen.

Bonus: 12 tolle Ideen für die Aufgaben der Verlierer:innen

  • Januar: Schippe Schnee fürs Brautpaar
  • Februar: Besuche das Paar spontan mit einer Flasche Sekt
  • März: Lade das Brautpaar auf einen Brunch ein
  • April: Spiel dem Paar einen lustigen Streich zum 1. April
  • Mai: Schenk dem Brautpaar einen schönen Blumenstrauß
  • Juni: Lade das Paar zu einer Grillparty ein
  • Juli: Spring mit dem Paar in einen See
  • August: Überrasche das Paar mit einer Einladung zum Eis essen
  • September: Nimm das Paar auf einen schönen Spaziergang mit
  • Oktober: Schnitze dem Brautpaar einen lustigen Halloween-Kürbis
  • November: Gib dem Brautpaar einen Glühwein aus
  • Dezember: Stell dem Brautpaar zu Nikolaus ein Sackerl vor die Tür

Vorbereitung für das Hochzeitsspiel „Jerusalem“

Ein Vorteil von dem Spiel ist, dass Ihr nicht viel vorbereiten müsst:

Für die Verlierer-Lose müsst Ihr vorab 12 Zettel mit den Monaten beschriften und auf diese „Lose“ dann pro Monat eine Aufgabe stellen, die der Verlierer der jeweiligen Runde erfüllen muss. Am schönsten ist es natürlich, wenn Ihr diese Aufgaben nicht einfach „nur“ auf ein Blatt Papier schreibt sondern in schöne Kuverts steckt. Am Ende soll es allen ja Spaß machen. Auch den Verlierern.

Sprecht am Tag der Hochzeit mit der Band oder dem DJ, damit das mit der Musik nachher klappt. Welche Musik gespielt wird ist dabei eigentlich egal, lustig und flott sollte sie sein, um die Spieler zu animieren. Und die Musik kann gerne immer ein bisschen schneller werden, um den Spannungsboden zu untermalen.

Schaut Euch auch schonmal um, wo Ihr später die Stühle aufbaut und dabei könnt Ihr Euch schonmal Gedanken machen, welche Gegenstände gesucht werden sollen. Ein paar Ideen haben wir hier für Euch weiter unten zusammengestellt.

Zusammenfassung: Das braucht Ihr für das Spiel

  • 12 Stühle
  • 13 freiwillige Teilnehmer:innen
  • 1 Moderator:in mit einer Liste an Dingen, die gesucht werden sollen
  • 12 Zettel, auf denen die Aufgaben für die Verlierer:innen notiert wurden
  • Musik (am besten Live, sprecht einfach mit der Band oder dem:der DJ:ane)

Unsere Tipps und Tricks für das Hochzeitsspiel „Jerusalem“

Teilnehmer:innen und Aufgaben

Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Ihr müsst die Aufgaben nicht nach Monaten clustern und Ihr müsst auch nicht mit 13 Leuten spielen. Ihr könnt Teams bilden oder das Ganze für die Kinder als Programmpunkt einbinden. Dann stehen auf den Losen vielleicht lustige Aufgaben, die die Kinder gleich erledigen können: „Gib der Braut einen Kuss“ oder „Räum den Tisch auf“ oder „Hilf beim Servieren der Hochzeitstorte“.

Schwierigkeitsgrad

Auch bei den zu suchenden Gegenständen könnt Ihr es entweder ganz allgemein halten oder lustige und spezielle Details einbauen. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen könnt Ihr die Teilnehmer während einer Aufgabe „auf einem Bein hüpfen“ lassen oder nicht allzu leicht zu findende Gegenstände auswählen: Je weniger Spieler man hat, desto schwieriger kann man es machen. Sehr beliebt für die vorletzte Runde ist „ein Schuh der Braut“. Und für die letzte Runde dann „der Brautstrauß“. Hierbei müssen sich die letzten drei bzw. zwei Teilnehmer:innen ein richtiges Wettrennen liefern!

Oder Ihr bindet vorab andere Gäste ein und dann ist eine Aufgabe z.B. „einen Kuss auf die Wange von der Brautmutter“. Das solltet Ihr natürlich vorher absprechen!

Zu suchende Gegenstände

Wie gesagt, grundsätzlich kann „alles“ gesucht werden. Denkt nur daran, dass es idealerweise immer mindestens so viele der Gegenstände geben muss, wie es pro Runde noch Teilnehmer:innen gibt, damit ihr nicht zu oft die Lösung mit der Musik nehmen müsst. Für die ersten Runde geht mal also lieber auf Dinge wie „eine Krawatte“ oder „eine bunte Socke“ ein. Dann kann man sicher sein, dass jeder Spieler einen Gegenstand finden kann.

Besonders lustig wird es natürlich, wenn sich allgemein der Schwierigkeitsgrad von Runde zu Runde steigert. So kann der Moderator mit einem Haargummi, einer Brille oder einem Ehering beginnen und sich dann bis zu einer rechten dunkelblauen Herrensocke, einem roten Lippenstift, einem Ledergürtel oder sogar einem BH hochzuarbeiten.

Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Je aufwendiger der Gegenstand zu beschaffen und je pikanter, desto mehr Spaß hat die Hochzeitsgesellschaft.

Hier sind ein paar Inspirationen für Euch, was man suchen lassen könnte:

  • Krawatte/ Fliege
  • Lippenstift
  • Haargummi
  • Brille
  • Ehering
  • Gürtel
  • Löffel (wir raten von spitzen Gabeln und Messern ab!)
  • Blume
  • Ohrring
  • Manschettenknopf
  • Strohhalm
  • Rolle Klopapier
  • Schal/ Mütze
  • Serviettenring
  • Taschentuch
  • „etwas rotes“
  • „etwas, das man Anziehen kann“
  • „einen Kuss auf die Wange von der Brautmutter“ (vorher absprechen!)
  • Smartphone
  • BH
  • Schuh der Braut/ des Bräutigams
  • Namensschild
  • Brautstrauß

Achtung! Darauf solltet Ihr achten bei dem Hochzeitsspiel

Achtet darauf, was zu Eurem Brautpaar und dessen Gästen passt: Einen „BH“ suchen lassen kann mit den falschen Teilnehmern zu peinlichen Momenten führen. „Ohrringe“ und „Manschettenknöpfe“ gehen in der Hektik schnell verloren, besonders wenn Kinder mitspielen. „Haarklammern“ lassen die Damen danach ganz zerzaust zurück. „Blumenvase“ ist nur eine gute Idee, wenn man sicher sein kann, dass danach nicht die ganze Tischdeko auseinanderfällt. Und auch Kleidungsstücke der Braut sollten nur ausgerufen werden, wenn man sicher ist, dass die Braut das lustig findet.

Ihr wisst, worauf wir hinaus wollen.

Fazit: Was wir so lieben an dem Hochzeitsspiel Jerusalem

Das Tolle an diesem Spiel ist, dass man es super auf die Hochzeitsgesellschaft anpassen kann. Wenn das Durchschnittsalter eher jung ist und sich die Gäste gut kennen, kann man durchaus auch gewagte Sachen mit ins Spiel bringen. Außerdem ist es toll, dass wirklich alle Gäste eingebunden werden können, um den Teilnehmern zu helfen.

Und wir finden den Gedanken, dass das Brautpaar wegen den Aufgaben der Verlierer ein ganzes Jahr lang noch regelmäßig an diesen schönen Tag erinnert wird, sehr charmant.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit diesem Hochzeitsspiel! Schreibt uns doch gerne, was Ihr davon haltet oder postet Eure Bilder auf instagram und verlinkt @straussundfliege


Noch mehr tolle Hochzeitsspiel-Ideen!

Auf unserer Webseite stellen wir noch viele weitere coole Spiele für Eure Hochzeit vor. Hier geht’s zur Übersicht:

Hier findet Ihr weitere coole Hochzeitsspiele!

Wenn Ihr coole Gimmicks sucht, auf dem Ja-Hochzeitsshop haben wir so ziemlich alles von der Hochzeits-Piñata bis hin zum Hochzeits-Jenga gefunden. Schaut mal unverbindlich rein, vielleicht ist hier ja das perfekte Spiel für Euch dabei. (*)

Tolle Ideen für Hochzeitsspiele von dem Ja-Hochzeitsshop

Und last but not least: Unser Favorit unter den Hochzeitsspielen ist das Hochzeits-Stickeralbum der Stickerstars! Ein wahrer Alleskönner: Unterhaltung, Gastgeschenk und eine tolle Erinnerung an das Fest in einem. Hier findet Ihr weitere Informationen: (*)

Foto-Sammelalbum mit Sickern als Hochzeitsspiel | Gastgeschenk, Unterhaltung und Erinnerung | Strauß & Fliege
Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!
Ähnliche Beiträge