Foto: Patrizia Pawelek

Findet bei Basti Mayr die beste Gitarrenbegleitung für Eure freie Trauung!

Es waren schon immer die Jungen mit der Gitarre, die unsere Herzen zum schmelzen gebracht haben. Und was für die Romantik am Lagerfeuer gilt, gilt erst recht für die Freie Trauung. Mit seinen Gitarrenklängen unterstreicht Basti jedes einzelne Wort eurer Zeremonie und trifft damit mitten ins Herz – von Braut, Bräutigam und allen Hochzeitsgästen. Und singen kann der Mann auch! Kontaktiert Basti gleich hier!

Alle Fotos hier wurden uns privat zur Verfügung gestellt!

Welche Lieder passen besonders gut zu einer freien Zeremonie?

Bevor es an eine Liederauswahl geht, sollte sich das Brautpaar natürlich genau überlegen, welche Stimmung die Musik bei der Zeremonie erzeugen soll. Die Stilfrage sollte zuerst beantwortet sein. Wenn ich bei einer freien Zeremonie spiele, haben sich Braut und Bräutigam dafür entschieden, dass sie gerne Gitarrenklänge mit männlicher Stimme haben möchten. Vielleicht, weil es eine intime Atmosphäre erzeugt? Vielleicht, weil das gemeinsame Lieblingslied so am direktesten vermittelt wird? Vielleicht mögen sie einfach nur den akustischen Gitarrensound? Was es auch ist, nach dieser Entscheidung vertraue ich ganz darauf, dass auch die Lieder, die sich das Brautpaar ausgesucht hat, auch die Lieder sind, die am besten zu ihrer persönlichen Zeremonie passen.

Wie flexibel kannst und willst Du Dich dem Musikgeschmack des Brautpaares anpassen?

Es geht mir weniger um den Musikgeschmack, als um die Frage, ob ich mir einen Song eigen machen kann und auch darf. Wenn ich mein Ergebnis gut finde, also meinen eigenen Stempel aufdrücken kann, spiele ich das Lied auch gerne. Sobald ich allerdings merke, dass jemand das Konzept Livemusik missversteht und als Jukebox begreift, die jeden gewünschten Song ausspucken können sollte, möglichst noch wie der Interpret XY, vergeht mir die Lust. Ansonsten gilt: Ein guter Song funktioniert auch nur mit Gitarre und Gesang. Wenn ich merke, dass dem nicht so ist, schlage ich etwas anderes vor.

Gitarrenbegleitung freie Trauung!
Foto: Privat

Schreibst Du auch eigene Lieder? Wenn ja in welchem Stil? Würden die Lieder auch zu einer Hochzeitszeremonie passen?

In meiner Studienzeit habe ich regelmäßig Songs unter dem Namen „Pangono“ geschrieben und gespielt, eine Auswahl davon ist auf meinem Album „Random Town“ zu hören. Seit ein paar Jahren schreibe ich nur sporadisch etwas Neues und mache teilweise Videos dazu. Wenn jemand eines dieser Lieder als passend empfindet, spiele ich es natürlich auch gerne.

Welche Lieder kannst Du persönlich nicht mehr hören und welche passen einfach nicht zum Fest der Liebe?

Die meisten Songs folgen natürlich einem bestimmten Kalkül. Ich mag es gar nicht, wenn dieses ganz offensichtlich ist und man es als Zuhörer in den Rachen gestopft bekommt. Ein Song wie John Legends „All of me“ kann dann schnell Würgereiz erzeugen. Wenn die Botschaft in eine Geschichte verpackt ist, finde ich das weit feinsinniger.

Warum sollten Hochzeitspaare einen Musiker wie Dich bei Ihrer freien Zeremonie dabei haben?

Will man es stimmungsvoll haben, braucht man Live-Musik. Ob Streichquartett, Hackbrett oder Gospelchor, das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Für eine freie Trauung im Schatten des alten Nussbaums an einem Sommernachmittag oder auch in der hergerichteten Scheune, passt, wie ich finde: Mann mit Gitarre.

Gitarrenbegleitung freie Trauung!
Foto: Privat

Wie lange dauert es im Schnitt, einen Liederwunsch der Paare auch zu arrangieren, dass es auf Deine Tonlage und in Deine Art passt?

Es kommt natürlich ganz auf den Song an. Die Tonlage ist schnell gefunden, allerdings brauche ich oft mehrere Stunden, verteilt auf einige Tage, um mir den Song dann wirklich eigen zu machen. Dann muss natürlich noch geübt werden.

Spielst Du auch nach der Zeremonie noch weiter?

Meistens möchte das Brautpaar auch noch Livemusik im Hintergrund während des Sektempfangs, beim Kaffee oder auch beim Abendessen. Insgesamt habe ich momentan etwa für anderthalb Stunden Programm. Vieles davon sind Jazz-Standards, aber auch Pop von den Beatles bis Jamiroquai.

Wie lange machst Du schon Musik und was machst Du noch neben der Musik?

Mit dem Gitarrenunterricht ging es für mich schon im Alter von sieben Jahren los. Mittlerweile nimmt ja sogar Johann Gitarrenstunden bei mir!

Mit 13 Jahren stand ich mit der ersten Rockband auf der Bühne. Das ging dann mit mehreren Wechseln von Stilrichtung und Mitmusikern bis ins Studium so. Seit etwa drei Jahren unterrichte ich Deutsch und Geografie an einem Münchner Gymnasium.

Schaut Euch hier ein Lied von Basti Mayr und und bucht ihn für Eure freie Trauung!

Ähnliche Beiträge