Foto: Martin Holzner

Trauredner Stuttgart: Das ist Alexander!

Trauredner Stuttgart gesucht? Kein Problem! Wir freuen uns wie Bolle, dass uns ab sofort Alexander Klein als freier Trauredner für Stuttgart unterstützen wird. Somit wächst Strauß & Fliege in Baden-Württemberg weiter!

Freie Trauung in Baden-Württemberg mit Strauß & Fliege

Damit Ihr Euch einen Eindruck von Alex machen könnt, haben wir ihn hier für Euch interviewt!

Lieber Alex, schön, dass Du bei uns bist! Erzähl doch mal ein bisschen von Dir: Was gibt dir morgens die Motivation aufzustehen?

Primär die Aussicht auf Kaffee, Bananen und Sonne. Auf einer weniger animalischen Ebene sind es die Überraschungen und Erlebnisse, Fortschritte wie auch Rückschläge, die ein jeder Tag mit sich bringen kann. Ich bin ein Mensch, der ganz klar zukunftsorientiert ist.

nbeirrbarer Optimist, aber gleichzeitig skeptischer Realist. Ich finde es spannend zu beobachten, wie sich die Welt wandelt und entwickelt. Ganz besonders auch Kinder von Freunden und Familie. Mitzuerleben, wie schnell sie wachsen und frech werden, ist sehr beeindruckend. Ich bin auch der Meinung, dass nicht immer alles schlechter wird, auch wenn sich natürlich vieles nicht so wirklich positiv entwickelt. Nörgeln bringt da aber nichts, sondern sich im Rahmen seiner Möglichkeiten dafür einsetzen, die Welt im Kleinen ein wenig besser zu machen.

Du bist selbst in einer interkulturellen Ehe, kannst du uns dazu etwas sagen?

Im Jahr 2017 haben meine wunderbare Frau und ich gleich doppelt geheiratet, einmal ganz klassisch standesamtlich in Deutschland und wenige Monate später traditionell in Madagaskar. So hatten beide Familien die Gelegenheit, mit uns zu feiern. In Madagaskar musste – oder durfte – ich dann eine Rede in madagassischer Sprache halten, was ich erst am Abend vor der Zeremonie erfahren hatte. Aber seid beruhigt: entweder die Rede war der Hammer, oder die Familie der Braut war einfach gnädig mit mir.

In der Beziehung sehr bereichernd – gelegentlich herausfordernd – sind häufig stark unterschiedliche Herangehens- und Betrachtungsweisen bei „Selbstverständlichkeiten“. Nur sind diese eben nicht selbstverständlich, sondern eher erlernt und nicht weiter hinterfragt.

Es ist wichtig, die eigene Sichtweise immer wieder zu reflektieren und zu versuchen, die des Gegenübers einzunehmen. Tipp: Dies gilt natürlich nicht nur für eine interkulturelle Ehe! Eine offene Kommunikation hat sich für uns als Bombenentschärfer herausgestellt. Meine Frau ist zugleich meine beste Freundin, die unfassbar viele Projekte und Ideen im Kopf hat und mich regelmäßig inspiriert und begeistert.”

Alexander begleitet Eure freie Trauung mit Herzblut. Leidenschaft und Humor
Foto: Martin Holzner

Was macht für Dich als Trauredner eine gute Hochzeit aus?

Den einen guten Ablauf für eine Hochzeit gibt es aus meiner Sicht gar nicht. Es ist etwas sehr Individuelles und muss auch nicht jedem gefallen – nur Euch!

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dazu berichten: In Madagaskar trug ich für die Hochzeits-Zeremonie ein traditionelles Hemd aus dem Dorf der Braut, das ich von meinem Schwiegervater überreicht bekommen hatte. Es war ein wichtiges Artefakt und hat gepasst, ich freute mich über die Ehre und Tradition, die ich weiterführen durfte. Dem geschulten deutschen Auge hingegen erschien dieses Hemd eher wie ein überdimensioniertes Nachthemd. Folglich war die Frage „Hättest du nicht etwas Festliches tragen können und nicht so einen (Kartoffel-)Sack“ nicht gerade selten. (lacht)

Aber eben genau das liegt im Auge des Betrachters und dem Kontext. Daher: was ihr gut findet, ist gut und richtig für Euch! Punkt.

Vielen Dank, lieber Alex, für das tolle Interview und Deine ganz persönlichen Ansichten!

Wenn Ihr noch einen freien Trauredner für Stuttgart und Umgebung sucht, dann schreibt uns ganz unverbindlich eine Nachricht!

Wir freuen uns auf Euch, Euer Team von Strauß & Fliege

Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!
Ähnliche Beiträge