Foto: Timo Raab

Wie finde ich den richtigen Hochzeitsfotograf?

Findet jetzt den Hochzeitsfotograf, der perfekt zu Euch passt! Wir von Strauß & Fliege stellen Euch hier auf dieser Seite einige Hochzeitsfotografen vor, die uns besonders überzeugt haben, und zeigen Euch einige Ihrer Arbeiten. Außerdem findet Ihr auf unserem Blog auch immer wieder interessante Artikel und Interviews mit Paaren rund um das Thema.

Die 7 wichtigsten Tipps, um den richtigen Hochzeitsfotograf zu finden

Die Trauredner von Strauß & Fliege haben schon mehrere Hundert Paare begleitet und darum schon viel darüber gehört, was dabei geholfen hat, den richtigen Hochzeitsfotograf zu finden. Und was nicht! Hier haben wir für Euch mal die wichtigsten Punkte zusammengestellt:

#1

Je nachdem, wann Ihr heiraten wollt solltet Ihr 6 bis 12 Monate vor der Trauung anfangen, Euch umzuschauen. Fällt Euer Hochzeitsdatum in die Hochzeits-Hochsaison (Samstage von Mai bis Oktober) kann es schnell passieren, dass die besten Fotografen bereits ausgebucht sind.

#2

Recherchiert vorab online und findet für Euch heraus, welche Bilder Ihr Euch wünscht. Modern oder klassisch, schwarz-weiß oder bunt, jeder Fotograf hat seine eigenen Stärken und vielleicht passen manche besser zu Euch als andere. Dank instagram und pinterest könnt Ihr hier schnell ein Gefühl für Euren Stil kriegen und dann passende Hochzeitsfotografen finden.

#3

Trefft Euch unbedingt und mindestens einmal persönlich mit dem/der Fotograf/in. Sympathie ist entscheidend dafür, dass Ihr Euch am großen tag wohlfühlt mit der Person hinter der Kamera. Wenn Ihr bei dem Treffen merkt, es geht ihm/ihr nur um ein schnelles Geschäft, dann sucht lieber weiter. Diese Bilder sollen Euch für den Rest Eures Lebens begleiten. Da solltet Ihr keine Kompromisse eingehen.

#4

Sprecht offen über Eure Wünsche. Auch der erfahrenste Hochzeitsfotograf kann keine Gedanken lesen. Wünscht Ihr Euch ein Foto davon, wie Ihr Euch küsst – oder wollt das auf keinen Fall – sagt das Eurem Hochzeitsfotografen und er kann sich optimal auf Euch einstellen. Wenn Ihr vorher gemeinsam durchsprecht, was und wie das Shooting ablaufen wird, werdet Ihr Euch auch wohler fühlen und dann entspannter auf den Fotos wirken.

Hochzeitsfotograf München, Rosenheim, Salzburg: Heike Heiniger
Foto: Heike Heininger

#5

Klärt vorher die Kosten um später Überraschungen zu vermeiden. Wir kennen keinen Fotografen, der mutwillig das Vertrauen von einem Paar ausgenutzt hat – aber manchmal kommt es einfach zu Missverständnissen, was den Preis für alle Komponenten angeht. Darum besprecht vorher in Ruhe – und lasst es Euch genau aufstellen – was an Kosten auf Euch zukommt. Neben dem Stundenlohn und den Fahrtkosten kann es z.B. sein, dass die Bearbeitung später extra kostet.

#6

Fragt nach Rabatten und Sonderaktionen: Viele Fotografen bieten an, Euch preislich entgegenzukommen, wenn Ihr zum Beispiel auch ein Shooting für das Standesamt oder den Dreh eines Hochzeitfilms dazu bucht. Das gleiche gilt für Extraprodukte wie ein Hochzeitsbuch oder gedruckte Bilder. Sprecht einfach miteinander, was er/sie so im Angebot für Euch hat.

#7

Wenn Ihr einen professionellen Fotografen bucht, überlegt Euch für wie lange ihr ihn/ sie bei Euch haben wollt an dem großen Tag. Reicht es Euch, wenn er/sie das Paarshooting mit Euch macht und für den Rest der Feier vertraut Ihr auf die Künste Eurer Freunde und Verwandten? Oder soll der/die Fotograf/in den ganzen Tag bei Euch bleiben. Dann könnt Ihr übrigens überlegen, Euren Gästen ein dezentes “Fotoverbot” auszusprechen. So sind alle mehr auf Euch konzentriert.

Alle wichtigen Informationen rund um die Hochzeitsfotografie

Wir haben Euch auf unserer Webseite alle wichtigen Punkte, die Ihr bei der Auswahl des richtigen Hochzeitsfotografen beachten solltet zusammen gestellt.

Außerdem findet Ihr hier in unserem Partnernetzwerk eine tolle Auswahl unserer liebsten Hochzeitsfotografen.

Mitten in der Hochzeitsplanung?

Dann solltet Ihr Euch auf keinen Fall unser Strauß & Fliege Notizbuch entgehen lassen! Denn das Letzte was Ihr wollt, ist eine stressige Hochzeitsvorbereitung. Es soll Spaß machen, es soll sich gut anfühlen und es soll sich um EUCH drehen. Nicht um Budgetkalkulationen und Farbschemen. Schaut doch mal unverbindlich rein:

Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!
Ähnliche Beiträge