Foto: Andrea Fusaro

3 schnelle Fragen zur freien Trauung

So eine freie Trauung wirft Fragen auf – klar, schließlich heiratet man in der Regel ja nur einmal! Wir beantworten immer gerne die Fragen heiratswilliger Paare: Strauß & Fliege durfte letztes Jahr die wunderschöne Herbsthochzeit von Laura und Vincent mitgestalten. Heute haben wir den beiden im QUICK STYLE 3 schnelle Fragen zur freien Trauung gestellt.

Freie Trauung – Fragen und Antworten.

Eure Familien waren am Anfang nicht ganz davon überzeugt, dass Ihr einen freien Redner gewählt habt. Warum? – und wie habt Ihr dennoch entschieden, dass ein freier Redner genau das richtige für Euch beide ist?

Unsere Eltern kannten schlichtweg zuvor keine freien Trauungen und konnten sich darunter nicht wirklich etwas vorstellen. In ihrer Generation gab es nur Standesamt und kirchliche Trauungen, die außerdem wenige bzw. gar keine persönlichen und emotionalen Elemente enthielten. Darum haben sie eher negativ darauf reagiert, nachdem sie hörten, dass wir einen freien Redner engagieren. Nach dem Motto: Was hat das für einen Sinn? Warum muss dafür auch noch Geld ausgegeben werden?

Für uns stand die Entscheidung aber unabhängig von ihrem Urteil eh schon fest, da sich die Zeiten eben geändert haben und wir bereits auf anderen Hochzeiten mit freien Zeremonien waren, wodurch wir festgestellt haben, dass dies ein sehr schönes Element für eine Hochzeit ist. Im Nachhinein waren dann auch unsere Eltern super positiv überrascht von der freien Trauung und haben uns zugestimmt, dass es genau die richtige Entscheidung war.

Ihr hattet ein wenig hin und her überlegt: Eheversprechen ja oder nein? Wieso habt Ihr Euch am Ende dafür entschieden und wie denkt Ihr heute darüber?

Das Eheversprechen war von Anfang eher mein Wunsch und mein Mann stand dem recht skeptisch gegenüber. Die Vorstellung, vor knapp 100 Leuten recht intime Worte auszusprechen, behagte ihm nicht. (lacht)

Letztendlich konnte ich ihn aber davon überzeugen, dass dieses Element der ganzen Trauung eine entscheidende, persönliche Note verleiht. Mein Mann hat sich mir zu Liebe dafür entschieden und im Nachhinein fanden wir beide die Entscheidung goldrichtig. Vor allem, weil es sich so gut angefühlt hat, diese wunderschönen Worte vom Partner zu hören. Unsere Gäste waren gerade von den Eheversprechen besonders gerührt.

Letzte Frage zur freien Trauung – aber auch zur Hochzeit generell: Band oder DJ?

Für uns lag der Fokus auf Eletronic Dance Music (EDM), die nur ein DJ liefern konnte. Außerdem hatten wir ja während der Zeremonie Gesang und Gitarre von Basti Mayr, sodass es über den Tag verteilt die perfekte Mischung zwischen Livemusik und abgespielter Musik war. Ganz ohne Livemusik hätten wir es aber auf keinen Fall gewollt. Wenn vom Budget her beides drin ist, ist das natürlich perfekt.

Danke Euch, Ihr beiden!


Strauß & Fliege – der Podcast!

Wenn Ihr jetzt noch viel, viel mehr Fragen habt dann solltet Ihr unbedingt in unseren Strauß & Fliege Podcast ” Beruhig Dich Schatz, wir heiraten nur!” reinhören!

Sei die/der Erste, die/der den Beitrag teilt!
Ähnliche Beiträge