Foto: Blitzkneisser

Der perfekte Heiratsantrag

Ihr haltet es keinen Tag länger aus NICHT verheiratet zu sein und plant darum gerade Eurem Partner einen Heiratsantrag zu machen? Dann seid Ihr hier richtig. Die Trauredner:innen von Strauß & Fliege haben schon mehrere Hundert Paare bei deren freien Trauung begleitet. Sprich: Wir kennen mehrere Hundert erfolgreiche Heiratsanträge.

Hier haben wir für Euch die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt. Und ein paar tolle Ideen haben wir auch für Euch: So wird Eure Verlobung ein voller Erfolg.

Die 6 wichtigsten Tipps für Euren Heiratsantrag

Mit diesen Tipps klappts mit der Verlobung! Indianerehrenwort. Unsere Hochzeitsredner:innen haben schon mit so vielen Paaren gesprochen, wir wissen wovon wir reden. Alleine, dass Ihr Euch hier informiert zeigt ja, dass es Euch ernst und wichtig ist. Und das ist eigentlich schon der wichtigste Schritt.

Tipp Nr. 1 – Zeit ist relativ

Macht Euch nicht verrückt mit Fragen ob es “zu früh” oder “zu spät” ist, Euren Partner um seine/ ihre Hand zu bitten.

Wir kennen Paare, die haben nach wenigen Monaten geheiratet und feiern jetzt ihre goldene Hochzeit. Und wir kennen Paare, die sich schon Jahre kannten und beisammen waren – und dann kurze Zeit nach der Hochzeit die Scheidung eingereicht haben. Es gibt keine goldene Formel. Also sucht sie auch nicht.

Gleiches gilt übrigens für die Frage, ob ein Heiratsantrag lange geplant werden sollte oder auch spontan stattfinden kann. Natürlich geht beides! Und es ist doch genauso romantisch wenn es vor lauter Liebe einfach aus Euch rausplatzt. Genau wie das erste “Ich liebe Dich!” doch auch oft einfach gesagt werden muss und man es keine Sekunde länger mehr in sich behalten kann.

Wir haben mehrere Dutzend unserer Paare befragt. In der Grafik unten seht Ihr, dass die große Mehrheit den Antrag langfristig (mit mehr als 2 Wochen Vorlaufzeit) plant. Nur wenige lassen weniger als 14 Tage bis zu dem Kniefall vergehen und noch weniger (nur knapp 10%!) fragen ganz spontan um die Hand des Anderen.

Ein Pärchen lehnt sich Stirn an Stirn aneinander und lächelt
Foto: Blitzkneisser
Verliebtes Paar auf einer Wiese mit tollem Panorama
Foto: Blitzkneisser

Tipp Nr. 2 – Ja, ich will! Nur wie?

Unten findet Ihr ein paar tolle Ideen an welchen Orten Ihr Euren Partner die große Fragen stellen könnt. Aber wichtig ist, dass das nur als Inspiration dienen soll. Horcht in Euch rein und überlegt Euch, was zu EUCH passt.

Ja klar, im Internet findet man tausende spektakuläre Videos von Flashmob Verlobungen und gigantischen, in einer TV Show inszenierten Heiratsanträgen. Aber wenn Euer Partner eher ruhig und schüchtern ist, tut ihr ihm/ihr sicher keinen Gefallen, wenn Ihr so eine öffentliche Angelegenheit daraus macht.

Und wenn Ihr aber doch wisst, dass Euer Partner etwas extrovertierter ist und gerne mal im Rampenlicht steht – na dann gebt Ihr Euch doch sicher sogar gerne ein bisschen mehr Mühe und lasst Euch was Tolles einfallen.

Tipp Nr. 3 – Wo, wenn nicht hier?

Authentizität und sich-treu-blieben gilt übrigens auch für die genaue Location, die Ihr Euch für Eure große Frage aussucht. Weiter unten haben wir ein paar spannende Vorschläge für Euch, die Euch zur Inspiration verhelfen sollen.

Und dann denkt doch mal nach, ob Euch nicht etwas “eigenes” einfällt. Etwas, das zu Euch passt, das Euch verbindet vielleicht sogar. Wo hattet Ihr Euer 1. Date, wo Euren 1. Kuss? Warum nicht dort, wo alles begann, den nächsten Schritt gehen?

In der folgenden Grafik seht Ihr die Ergebnisse unserer Umfrage mit unseren Paaren. Wir waren tatsächlich überrascht, aber nach wie vor ist das eigene Zuhause der große Favorit für Heiratsanträge. Dicht gefolgt übrigens vom Urlaub – wenig überraschend. Cocktails, Sonnenuntergänge über dem Meer und so ein Knie fällt durchaus bequem im Sand. Ihr seht übrigens auch, nur ganz wenige Paare planen wirklich eine spezielle Aktion wie einen Flashmob oder eine Schnitzeljagd (knapp 5%). Klar, diejenigen, die es tun, die sieht man dann auf YouTube. Aber die meisten Verlobungen finden nach wie vor ohne großangelegte Inszenierung statt.

Grafik zu beliebten Orten für den Heiratsantrag von Strauß & Fliege
Grafik: Strauß & Fliege

Tipp Nr. 4 – Der Herr der Ringe

Klassisch in unserer Kultur ist der Verlobungsring als Beigeschenk zur großen Frage. Und wenn wir ehrlich sind, gerade bei den Damen gibt es nur wenige, die nicht generell schon gerne Schmuck geschenkt bekommen. 😉

Aber auch hier gilt: Alles kann, nichts muss! Vielleicht birst die große Frage ja total spontan aus Euch heraus und Ihr hattet gar keine Zeit, vorher einen Ring zu kaufen? Oder vielleicht habt Ihr ihm/ihr schon mehrfach Schmuck geschenkt und dabei nie den richtigen Geschmack bewiesen – und traut Euch jetzt nicht? Vielleicht passt es aber auch gar nicht zu Euch/ Eurem Partner?

Ja, so ein Verlobungsring ist ein schönes Symbol – aber eben nur für die Personen, die positive Assoziationen mit dem Symbol haben. Was spricht denn gegen einen Verlobungs-Armreif oder eine Kette? Und wenn es gar kein Schmuck sein soll – wir haben auch schon von einem Verlobungs-Kaktus gehört! Und von einem Verlobungs-Welpen!

Und wenn es eben doch ein Ring sein soll – warum denn auch nicht? Wer sich nicht sicher ist wegen dem genauen Aussehen kann ja die besten Freund:innen zu Rate ziehen. Und wegen der richtigen Größe auch nicht verzagen: Nehmt einfach einen Ring Eures Partners, der ihm/ihr gut am Ringfinger passt, mit zum Juwelier. Der kann das dann perfekt abmessen.

Tipp Nr. 5 – Willst Du? Und Du? Und Du?

Allein oder im Kreise Eurer Liebe die große Frage zu stellen könnt auch nur Ihr selbst einschätzen. Stehen Euch Eure Familien sehr nahe, dann ist eine gemeinsame Gartenparty sicher eine gelungene Gelegenheit. Wenn Euer Partner aber eher schüchtern und zurückhalten ist und nicht so gerne im Mittelpunkt steht, solltet Ihr es vielleicht vermeiden auf einer großen Party mit all Euren Freunden “mal um Aufmerksamkeit zu bitten”. Denn wenn dann schlagartig Ruhe einkehrt und sich alle Augen auf Euch richten kann es sein, dass Ihr die Antwort auf Eure Fragen nicht zu hören kriegt, weil es Eurem/ Eurer Liebsten vor Peinlichkeit die Sprache verschlägt.

Brautpaar flaniert in den Bergen bei Sonnenuntergang
Foto: Sophie Zahn
Ein Paar in Großaufnahme kurz vor dem Kuss
Foto: Blitzkneisser

Unser Geheimtipp Nr. 6 für Euren Heiratsantrag: “…..”

Ich würde ja gerne fragen – aber was sag ich da nur!?!

Euch fehlen die Worte? Keine Sorge! Das Tolle an der Liebe ist ja, dass man sie eh nicht wirklich in Worte packen kann. Wenn Ihr gerne ein paar schöne und wichtige Sätze formulieren wollt, dann besinnt Euch einfach auf das, was Ihr so sehr an Eurem Partner schätzt. Warum soll dieser Mensch unbedingt in Eurem Leben bleiben, was würdet Ihr vermissen – selbst wenn es Euch manchmal auch in den Wahnsinn treibt.

Macht Euch Notizen und lest den Text vielleicht sogar einfach vor. Ihr ahnt nicht wie oft wir hören: “Und dann hab ich den Mund aufgemacht und es kam nur -ääääh- raus.” Da kann so ein Zettel durchaus helfen. Und ist sogar eine schöne Erinnerung an diesen Moment.

Und wenn Ihr einfach nicht der Typ für große Worte seid, dann müsst Ihr das doch auch gar nicht. Gerade wenn Ihr auf die Klassiker wie Kniefall und einen Verlobungsring zurückgreift reicht ein einfaches, von Herzen kommendes “Ich liebe Dich, willst Du mich heiraten?” vollkommen aus.

Tolle Ideen und Orte für den Heiratsantrag

Wir sagen es noch einmal: Lest Euch gerne unsere Ideen und Orte für Eure Verlobung durch und lasst Euch nach Lust und Laune inspirieren. Aber unserer Erfahrung nach wird es erst so RICHTIG toll, wenn Ihr dann noch Euer eigenes Ding draus macht. Es gibt natürlich Tausend und Eine Idee, wir haben Euch hier unsere absoluten Favoriten zusammengeschrieben, von denen wir aus Erfahrung wissen, dass sie hohe Erfolgschancen haben.

Klappe und Action! – Heiratsantrag im Kino.

Geht Ihr gerne ins Kino oder war da vielleicht auch Euer 1. Date und Euer 1. Kuss? Eine Steilvorlage für den Heiratsantrag! Für extrovertierte Paare kann man sich tatsächlich überlegen, eine Videobotschaft auf der Kinoleinwand anzumieten. Statt Werbung wird dann vor dem Film Euer Antrag ausgestrahlt. Übrigens auch ein tolles Szenario um Freunde und Familie unauffällig dabei zu haben

Gehört Ihr eher zu den ruhigeren Typen, dann arrangiert doch einen gemütlicher Videoabend. Als Film nehmt Ihr den von Eurem 1. Date und den Ring versteckt Ihr im Popcorn. Klebrig, aber süß!

Das Wandern ist des Müllers Lust – Verlobung auf dem Berg

Seid Ihr Naturfreunde und Wandersleute? Dann liegt es doch nahe, Euren Antrag mit einem schönen Ausflug in die Berge zu verbinden. Vielleicht wandert Ihr ja zum Sonnenaufgang hinauf und auf dem Gipfel kommt es dann gleich zum nächsten Höhepunkt des Tages. Oder vielleicht fahrt Ihr ganz romantisch in einer Gondel und genießt das tolle Panorama nach der großen Frage.

Ein Pärchen bei seinem Heiratsantrag auf einer Bergspitze
Foto: Blitzkneisser
Brautpaar unter Blumenbogen auf einer Bergspitze mit Panoramablick
Foto: Blitzkneisser

Für Dich hole ich die Sterne zum Himmel – wenn Du Ja sagst!

Ein Klassiker, habt Ihr sicher schon gehört aber er gehört einfach in jede gute Liste zu tollen Heiratsanträgen. Habt Ihr ein Planetarium in Eurer Stadt – und vorausgesetzt Euer Liebster/ Eure Liebste hat keine Angst im Dunkeln – dann überlegt doch mal, ob ein Antrag unter dem Sternenhimmel etwas für Euch wäre. Sehr schön auch, wenn Ihr zum Beispiel keinen Ring verschenken wollt dabei. Wie wäre es mit einem Stern, der Euren Namen trägt.

Andere tolle Orte dieser Art sind natürlich auch große Aquarien, Zoos oder Museen. Je nachdem eben auch wieder, was gut zu Euch passt!

Zuhause ist es doch am Schönsten – Tolle Orte für Heiratsanträge daheim

Wie wir oben gesehen haben fragen nach wie vor die meisten aller Paare sich zuhause, ob sie sich heiraten wollen. Na, die können sich ja nicht alle irren! Was könnten wir uns da so vorstellen: Ein romantisches Schaumbad im Kerzenschein und die Gummiente schwimmt mit dem Ring im Rücken zwischen Seifenblasen. Wenn Ihr Kühlschrankmagneten habt ist das auch eine sehr lustige Variante für einen Antrag. Aber Achtung! Wir kennen Paare da hat es über eine Woche gedauert, bis die Botschaft entdeckt wurde! Superschön ist natürlich auch immer ein entspanntes und unschuldiges Frühstück im Bett – und dann liegt da klammheimlich zwischen Butterdose und Marmeladenglas eine kleine Ringbox …

So ein Rummel – Heiratsantrag im Riesenrad

Geht Ihr gerne auf den Rummel? Dann macht aus Eurem Antrag doch einen ganzen Tag voller Romantik: Schießt ihm/ihr eine Rose, kauft ein Lebkuchenherz, teilt Euch gebrannte Mandeln … und zum krönenden Abschluss dreht Ihr eine Runde im Riesenrad und stellt die große Frage. Da dreht sich Eurem Partner mit Sicherheit das Herz einmal um die eigene Achse!

Heiratsantrag: Check. Und jetzt??

Wenn Ihr ihn nicht schon längst in- und auswendig kennt, dann solltet Ihr ihn jetzt kennenlernen: Der Strauß & Fliege Podcast “Beruhig Dich Schatz, wir heiraten nur” von unseren Trauredner:innen Carolin Wett und Johann-Jakob Wulf verrät Euch alles was WIRKLICH zählt bei Eurer Hochzeit. Und die beginnt nun mal mit dem Heiratsantrag. Und der nächsten großen Frage: “So … und jetzt!?”

Inspiriert? Verlobt? Dann lasst uns heiraten!

Er/ sie hat JA gesagt? Super, herzlichen Glückwunsch! Dann solltet Ihr als nächstes gleich mal einen Blick auf unser Team an Trauredner:innen werfen und ein unverbindliches Kennenlernen ausmachen. Wir helfen Euch dabei, dass Eure Hochzeit und die Trauzeremonie mindestens wenn nicht schöner werden als Eure Verlobung. Schreibt uns eine Email oder nutzt das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Euch!

Auf unserer Webseite findet Ihr übrigens noch viele tolle Artikel und Interviews mit Paaren rund um das Thema Heiratsantrag.