Foto: Ben Gierig

Gründe für eine freie Trauung

Sich trauen, wo und wie man möchte – persönlich, authentisch und höchst individuell: Das wünschen sich Brautpaare für ihren besonderen Tag. Eine freie Zeremonie macht’s möglich! Hier stellen wir Euch ein paar Gründe für eine freie Trauung vor!

Gründe für eine freie Trauung
Foto: Ben Gierig

Denn im Rahmen einer freien Trauung kann ein Paar seine ganz besondere Liebe zueinander im Rahmen einer Zeremonie feiern, ohne an vorgeschriebene Abläufe gebunden zu sein, wie das z.B. bei einer kirchlichen Trauung der Fall ist.

Als Hippie-Paar auf einer Wiese mit Blumenkranz im Haar und Pferd an der Hand, traditionell in Tracht auf einer Alm, am malerischen Seeufer, wo das erste Date stattgefunden hat, ganz unkonventionell im Zoo, im Gewächshaus oder vielleicht doch äußerst romantisch in einem Schloss? Bei einer freien Trauung stehen nur das Brautpaar und dessen Liebe zueinander im Mittelpunkt. Der Erfüllung sämtlicher Träume sind keine Grenzen gesetzt.

Lasst Platz für Musik!

Auch die musikalische Gestaltung lässt Raum für individuelle Vorlieben bei dem persönlichen Eheversprechen, das sich Braut und Bräutigam geben. Das Spektrum ist schier unendlich und von „All of me“ von John Legend oder „Ich lass für dich das Licht an“ von Revolverheld bis Beethoven und Blasmusik ist alles möglich. Dabei muss die Braut weder auf ihr Traumkleid verzichten, noch spielt es eine Rolle, welcher Konfession die Brautleute angehören, ob sie einen gleichgeschlechtlichen Partner lieben oder bereits kirchlich verheiratet waren. Man ist wirklich ganz „frei“ von allen Konventionen.

Gültigkeit vor dem Gesetz?

Lediglich vor dem Gesetz ist die freie Trauung nicht anerkannt. Damit die Ehe auch vor dem Staat Gültigkeit besitzt, ist ein Termin auf dem Standesamt unverzichtbar. Aber nichtsdestotrotz ist die freie Trauung eine sehr individuelle Möglichkeit, der Partnerin/dem Partner ein Versprechen für das Leben zu geben und die Liebe zueinander zu feiern.

Das Schöne daran ist, dass man persönliche Rituale mit einbinden und außergewöhnliche Wünsche berücksichtigen kann. So wird es wirklich EURE Zeremonie. Dabei geht es nur um die individuelle Art das Leben zu sehen. Es soll gelacht und geweint werden und am besten beides gleichzeitig.

Für die entsprechende Stimmung sorgen aber nicht nur die Wahl der Location und Musik, sondern insbesondere der Trauredner, der gefühlvoll durch die Zeremonie führt. Er begleitet das Paar meist schon im Vorfeld der Hochzeit, unterstützt es bei der Formulierung des Treueversprechens, sammelt mit viel Einfühlungsvermögen Informationen über das Paar im Familien- und Freundeskreis und gestaltet somit eine wunderbare und ungezwungene Rede.

So entsteht eine persönliche, authentische und höchst individuelle Hochzeitsfeier – einer der wirklich glücklichsten Tage im Leben für jedes Brautpaar!

Ihr wollt eine freie Trauung? Dann meldet Euch bei uns!

Wenn Ihr jetzt wissen wollt, was nach der Anfrage bei Strauß & Fliege passiert, dann schaut einmal hier nach!

Ähnliche Beiträge