Foto: Hans Batz

Johanna & Alex

Freie Trauung auf der Seiseralm in den Dolomiten | Traurednerin Carolin Imgrund | Strauß & Fliege
Foto: Hans Batz

Zu Beginn unserer Hochzeitsplanungen spielte eine freie Trauung noch gar keine Rolle. Wir sind beide keine großen Romantiker und machen um Kitsch eher einen großen Bogen.

Dann kam Corona und wir waren bei unserer standesamtlichen Trauung nur zu zweit. Und uns war schnell klar, dass wir in jedem Fall – sobald dies wieder möglich sein sollte – unsere Hochzeit mit Freunden und Familie mit einer Trauzeremonie feiern wollen.

Diese sollte zu uns passen und authentisch sein – keine Rituale oder Abläufe, die für uns keine Bedeutung haben – und auch unsere Gäste sollten die Möglichkeit haben mitzugestalten. Wichtig war uns außerdem, dass alles in einer lockeren und fröhlichen Atmosphäre stattfindet.

Und so kamen wir letztlich auf eine freie Trauung.

Bereits nach dem ersten Kennenlernen mit Caro hatten wir das Gefühl, dass die Chemie stimmt und es Caro ganz wichtig war, dass wir unsere Trauung so gestalten können, wie wir uns das vorstellen.

Und genau so kam es auch: Wir konnten alle unsere Wünsche und Vorstellungen einbringen und Caro stand uns dabei immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Trauung selbst war dann noch schöner als wir uns das vorgestellt hatten.

Die ganze Gestaltung und Caros Rede haben nicht nur uns zum Lachen und Weinen gebracht, sondern auch unsere Gäste, von denen viele vorher noch nie auf einer freien Trauung waren, haben richtig geschwärmt.

Besser hätte unsere Feier nicht beginnen können!