Foto: Herr Holzner

Ist eine freie Trauung auch rechtskräftig?

Die freie Trauung ist eine recht neue Art, seine Eheschließung zu feiern. Früher gab es eigentlich nur die Kirche und/oder das Standesamt. Seid aber die freien Trauungen immer mehr zunehmen, stellen sich auch juristische Fragen, mit denen die von Strauß & Fliege vermittelten Redner oft konfrontiert werden.

Unsere Rednerinnen und Redner bei Strauß & Fliege werden oft gefragt, ob die freie Zeremonie denn auch rechtskräftig bedeutet, verheiratet zu sein. Die einfache Antwort lautet: Leider nein! Es ist so, dass es sich bei der freien Zeremonie um einen symbolischen Akt handelt, der das Standesamt aber nicht ersetzt. Genauso verhält es sich mit dem Kirchenrecht. Eine freie Zeremonie ersetzt auch nicht die Trauung in einer Kirche mit einem Geistlichen. Sie hat also auch kirchenrechtlich keine Relevanz.

In den USA ist das anders – wie immer…

Freie Trauung rechtskräftig
Foto: Herr Holzner

Wenn wir uns aber ein bisschen in der Welt umsehen, merken wir, dass es auch anders geht. In den USA zum Beispiel. Hier können sich Redner vom Staat akkreditieren lassen und sich so z.B. zum Reverant oder Minister ausbilden lassen. Damit erwerben sie in einigen Bundesstaaten auch das Recht, Eheschließungen durchzuführen. Wir haben es aber auch schon erlebt, dass die Standesbeamten in den USA oder Kanada sogar in den Garten der Ehepartner kamen und dort den juristischen Akt UND den emotionalen Trauakt vollzogen haben. Soweit ist man in Deutschland (noch) nicht. Ihr müsst also in jedem Fall standesamtlich heiraten, um auch vor dem Gesetzt ein Ehepaar zu sein. Was könnt Ihr also tun, um das Standesamt nicht so trocken wirken zu lassen, wie wir es im allgemeinen erleben? Wenn Ihr den Kampf um eine guten Ort und eine gute Uhrzeit schon gewonnen habt, dann redet auch mit Eurem Beamten über die Inhalte und lasst Euch nicht abspeisen!

Das Standesamt persönlich gestalten

Leider ist es oft so, dass die Beamten aus dem Standesamt weder Zeit noch Lust haben, sich mit Euch und Eurer Geschichte wirklich zu befassen. Einige nehmen sich wenigstens noch die Mühe, die Namen auch ohne ablesen aufzusagen, bei anderen scheitert sogar das. Daher bietet Euch Strauß & Fliege die Möglichkeit, auch Eure Rede beim Standesamt persönlich zu gestalten. Wie? Ihr nehmt uns einfach mit oder wir schreiben für Euren Standesbeamten eine Rede, die zu Euch passt. Der Beamte muss dann “nur” noch die staatlichen Rechtsformeln aufsagen. Wenn Ihr also keine große Feier mit Euren Freunden feiern wollt, wäre das eine Möglichkeit, dennoch persönlich zu heiraten. So verbindet Ihr die zwei Seiten einer Medaille: Ihr habt eine Freie Trauung im Standesamt., die dennoch rechtskräftig ist.

Erfahrt hier mehr über die Angebote von Strauß & Fliege

Ähnliche Beiträge