Foto: Weddingmemories

Wedding Planer München: Hochzeitsgefühl

Auf der Suche nach einem/r spitzen Wedding Planer in München? “Hochzeitsgefühl” ist Eure Antwort!

Das Team von Strauß & Fliege war schon auf mehreren hundert Hochzeiten tätig und wir würden sicher nicht behaupten, nur die Hochzeiten gemocht zu haben, die eine/n Wedding Planer/in hatten! Aber wir haben auch genug Erfahrung mit der Hochzeitsplanung, um Euch eines nahezulegen: Schließt es zumindest nicht von vorneherein aus. Eine/n Wedding Planer/in zu engagieren hat sehr viele, sehr entscheidende Vorteile. Und eigentlich kaum Nachteile.

Euer Wedding Planer München: Hochzeitsgefühl

Heute stellen wir Euch Julia Heimann vor, sie ist Wedding Planerin in München und Inhaberin der Agentur Hochzeitsgefühl. Wir haben Ihr ein paar feine Fragen gestellt, damit Ihr Euch ein gutes Bild von der Arbeit eines Hochzeitsplaners – und von Julia im Speziellen – machen könnt.

Lest hier das Interview!

Wedding Planer München Julia Heimann von Hochzeitsgefühl
Foto: Weddingmemories

Liebe Julia, Du bist Inhaberin der Hochzeitsplaner-Agentur “Hochzeitsgefühl” in München. Wie kam es dazu, dass Du Wedding Planerin werden wolltest?

Schon zu Schulzeiten habe ich auf Hochzeiten gekellnert und die Atmosphäre geliebt. Jede Hochzeit ist ein einmaliges Erlebnis mit vielen Emotionen und unzähligen Details, die ineinander spielen. Mich hat dies fasziniert und ich finde es toll immer wieder Ideen umzusetzen und neue Leute kennenzulernen. Sei es Paare, Gäste oder Kollegen.

Es ist unglaublich spannend zu sehen wie jeder Hochzeitstag anders und einmalig ist.

Was macht so ein Wedding Planer eigentlich genau – und genauso spannend: Was macht ein Hochzeitsplaner NICHT?

Ein Wedding Planer kümmert sich um alles Organisatorische bei einer Hochzeit und nimmt das Brautpaar bildlich gesprochen an die Hand, so dass sie die Sicherheit haben können, nichts zu vergessen. Von der Locationsuche und Konzepterstellung, über Dienstleisterempfehlungen bis hin zum Ablauf und der Begleitung am Hochzeitstag.

Ein Planer ist für alles zuständig was den großen Tag betrifft. Man wird nicht nur Organisator, sondern gibt auch Tipps rund um die Hochzeit und ist der Ruhepol in stressigen Momenten. So gibt es eigentlich fast nichts was ein Hochzeitsplaner nicht macht. Das Ja Wort muss das Paar sich aber noch selbst geben. (lacht) Und Auswählen und Entscheidungen treffen muss ebenfalls das Brautpaar.

Was zeichnet Dich als Planerin aus, was unterscheidet Dich vielleicht auch von anderen Planern bzw. worauf bist Du besonders stolz?

Durch meine Erfahrungen im Eventbereich und der Hotellerie, weiß ich worauf es bei einer Hochzeit ankommt. Ich kenne die Abläufe und lege viel Wert auf die Details und Individualität sowie Verlässlichkeit.

Keine Hochzeit soll wie die andere sein, sondern das Brautpaar widerspiegeln. Ebenso kann ich mich sehr gut in meine Paare hineinversetzen und bleibe stets gelassen, wenn um mich herum Nervosität herrscht.

Was begleitest Du so für Hochzeiten? Eher klassisch und traditionell oder bunt und verrückt?

Freie Trauung mit Hochzeitsplanerin München
Foto: Tom & Jezz
Freie Trauung auf einem Schiff während der Bootsfahrt
Foto: Tu Nguyen

Alle! Gerade das Begleiten der unterschiedlichen Hochzeiten macht mir wahnsinnig Spaß. Heute eine klassisch elegante Schlosshochzeit, morgen eine moderne Stadthochzeit und übermorgen auf dem Land ganz im Bohostyle.

Die Mischung macht es.

Heiraten die meisten Paare noch kirchlich? Oder hast Du auch schon freie Trauungen begleitet?

Ich würde sagen der „Trend“ geht zur freien Trauung. Im Moment habe ich ca. die Hälfte der Trauungen als freie Trauung.

Machst Du bei „allem“ mit oder gibt es auch Sachen, wo Du sagst „Ne, ne Freunde. So nicht!“

Prinzipiell mache ich bei allem mit. (lacht) Ich freue mich immer, wenn die Paare mir von einer ganz speziellen Idee erzählen, die sie umsetzen möchten. Allerdings würde ich immer nein zu Dingen sagen, die Menschen oder Tieren schaden.

Wenn ich Zweifel habe, dass etwas nicht funktioniert oder entsprechende Erfahrungen diesbezüglich gemacht habe, spreche ich meine Bedenken natürlich an.

Freie Trauung draußen mit wunderschönem Traubogen
Foto: Tom & Jezz
Hochzeitsfeier in der Scheune
Foto: Kathi & Chris

Nun ist es ja so, dass man nicht immer nur die Traumpaare abfischt, sondern auch mal denkt: “Meine Güte, jetzt reicht es aber”! Wie gehst Du mit schwierigen Kunden um?

Erstmal ist natürlich die Frage, was schwierige Kunden sind. Viele Paare werden kurz vor der Hochzeit sehr nervös und dementsprechend „schwierig“, da sie einen hohen Druck von vielen Seiten bekommen und es ihren Gästen so schön wie möglich machen möchten. Da kann es dann schon mal sein, dass die Nerven durchgehen. Aber auch dafür bin ich da. Ein offenes Ohr bei Problemen oder Zweifeln.

Ich versuche die Paare dann immer auf das Wesentliche- und zwar sie beide und ihre Wünsche – zu lenken.

Andererseits hat man natürlich oft auch das ganze Glück auf seiner Seite und darf tolle Paare an einem besonderen Tag begleiten. Was war, wenn man das so sagen kann, spannendste und emotionalste Erlebnis, was Du bei einer von Dir organisierten Trauung mal hattest?

Es klingt zwar abgedroschen, aber jede Hochzeit hat ihren ganz besonderen Magic Moment. Sicher wird mir als sehr emotional eine freie Trauung immer in Erinnerung bleiben, bei der ich selbst nichts verstanden habe, da sie auf Mandarin war. Um so erstaunlicher, dass mir die Tränen kamen allein von dem Gefühl, dass das Brautpaar und die Gäste ausgestrahlt haben. Nicht nur ich, sondern auch die Sängerin und der Fotograf waren tiefberührt und haben sich die Tränen aus den Augen gewischt.

Was war das Lustigste oder Verrücktest, das Du bei einer Deiner Hochzeiten erlebt hast?

Brautpaar auf Hochzeit mit Alpakas
Foto: Barbara Gandenheimer

Oh, da gibt es sehr viele Erinnerungen.

Von einem entlaufenen Alpaka, über einen Pfarrer, der verschlafen hat bis hin zu einer kompletten Blaskapelle, die sich als Überraschung auf gefühlten 4 Quadratmeter gequetscht hat.

Oder auch einem umgefallenen Baum, der den Eingang zur Hochzeitslocation versperrt hatte.

All die vielen Reden und Einlagen der Gäste sind ebenfalls oft unglaublich lustig.

Familie ist ja bekanntlich immer ein ganz spannendes Thema auf Hochzeiten … wie gehst Du da mit Spannungen um? Wie sorgt man dafür, dass sich die zwei zerstrittenen Onkeln nicht in die Haare kriegen?

Ich finde es sehr wichtig, dass man vorher genau mit dem Brautpaar klärt zwischen wem es zu Spannungen kommen kann. Dann kann man schon mal vorbeugen, indem man sie so weit wie möglich voneinander platziert und auch sonst keine Berührungspunkte generiert.

Wenn es jedoch jemand darauf anlegt schlecht gelaunt zu sein, hilft das beste Konzept nicht. Daher ist es zu empfehlen, dass vor der Hochzeit Vertraute der Beiden Zerstrittenen mit ihnen sprechen, um klar zu machen, dass es nicht um sie geht, sondern um das Brautpaar. Wenn klar ist, dass dann trotzdem noch Ärger ansteht und dies für große Bauchschmerzen beim Brautpaar sorgt, würde ich auch darüber nachdenken die beiden Streithähne aus diesem Grund auszuladen.

Es soll ja um das Brautpaar und deren Liebe gehen und der Tag nicht überschattet werden mit Streit oder Sorge, dass eine ungute Situation entstehen könnte.

Jetzt bist Du ja in München stationiert – Wo findet man Dich und wo organisierst Du Deine Hochzeiten? “Nur” im Großraum München oder überall?

Ich wohne im Münchner Westen. Mein Schwerpunkt liegt auf Hochzeiten in Bayern und Österreich. Allerdings plane ich überall Hochzeiten.

Und wo heiraten die Münchner am ehesten? Hast Du viele Hochzeiten im Stadtgebiet oder eher auswärts?

Die meisten Münchner gehen ins Münchner Umland oder ins Ausland nach Österreich oder Italien. Jedoch geht der Trend bei meinen Hochzeiten im Moment auch stark zu Stadthochzeiten.

Was macht München Deiner Meinung nach zu einer besonders tollen Stadt zum Heiraten?

München ist eine Großstadt mit einem gemütlichen Flair und hat sowohl tolle moderne Locations wie auch traditionelle und gemütliche Feiermöglichkeiten. Man ist schnell an vielen Seen, in den Bergen und in wunderbaren Hotels können die Gäste untergebracht werden. Zudem bekommt man supertolle Dienstleister für jede Art der Hochzeit.

Freie Trauung draußen mit wunderschönem Trauzelt
Foto: Kathi & Chris
Freie Trauung unter freiem Himmel mit Wedding Planerin
Foto: Merve & Nils

Wo macht man in München am besten einen Heiratsantrag?

Meiner Meinung nach sollte ein Antrag immer und überall gemacht werden können. Heraus aus der Situation, wenn das Gefühl sagt, dass es richtig ist. Evtl. ein grober Plan in welchem Zeitraum und mit welchem „Equipment“, aber ansonsten frei.

Ich habe schon so viele Geschichten von meinen Paaren gehört, dass der Antrag so toll bis ins Detail geplant war und dann die Pläne durch Verschiedenes gekreuzt wurden und (meist) der Bräutigam spontan umdisponieren musste. Von „es war so kalt, dass ich den Ring habe fallen lassen und zu dunkel um ihn wieder zu finden“ bis hin zu „ihr wurde auf dem Eiffelturm schlecht und musste sich übergeben“ – gab es da die wildesten Erzählungen. (lacht)

Was sind privat Deine „romantischsten“ Orte in München?

Ich mag es sehr in den Münchner Parks. Am schönsten finde ich es im Sommer im Olympiapark auf der Wiese zu liegen und bei einem Konzert zuzuhören. Ansonsten liebe ich es ganz klassisch romantisch in den kleinen Restaurants überall in München oder auf einer der Dachterrassen.

Vielen lieben Dank, liebe Julia, für diese supernette Gespräch!


Plant Ihr gerade Eure Hochzeit?

Auf unserer Webseite findet Ihr viele tolle Informationen rund um die Hochzeitsplanung, sei es Tipps rund um das Brautkleid, Fotografie oder die richtige Location.

Und wenn Ihr Euch gleich in die Hände von echten Profis wie Julia geben wollt, dann schaut unbedingt auf ihrer Webseite vorbei: www.hochzeitsgefuehl.de – Die ist nämlich nicht nur besonders schön. Dort findet Ihr auch alle wichtigen Infos rund um Julias Service und die Kontaktdaten.

Oder Ihr schreibt uns eine kurze Nachricht und wir verbinden Euch miteinander. Unverbindlich und kostenlos natürlich!

    (*) Pflichtfelder